01.10.2020

Xaver-Award 2020

Ein Lebenszeichen der LiveCom-Branche

Am Award von Expo Event Swiss LiveCom Association sind die besten LiveCom-Projekte des Jahres 2019 gekürt worden. Schoscho Rufener wurde mit dem Lifetime Achievement Xaver-Award ausgezeichnet.
Xaver-Award 2020: Ein Lebenszeichen der LiveCom-Branche
Der Public Xaver ging an Doppelleu Boxer von der Andreas Messerli AG. (Bild: Boris Baldinger Photography)

Am 1. Oktober fand in der Zürcher Maag-Halle die bisher wohl aussergewöhnlichste Xaver-Verleihung statt, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstagabend heisst. Aufgrund bekannten Umständen wurde die Anzahl der Anwesenden auf 300 Personen beschränkt und Sicherheitsstandards angesetzt, die über die Vorgaben des Bundes hinausgingen.

«So speziell die Umstände auch waren: Mit der Xaver-Verleihung 2020 hat die Eventbranche ein starkes Lebenszeichen abgegeben und bewiesen, dass gleichermassen sichere wie begeisternde Events auch mit Auflagen möglich sind», lässt sich Eugen Brunner, scheidender Präsident von Expo Event, in der Mitteilung zitieren. Ausserdem wurde beim Xaver 2020 verstärkt auf die Digitalisierung gesetzt; wer nicht live vor Ort dabei sein konnte, hatte die Möglichkeit, die Verleihung im Livestream mitzuverfolgen.

Auszeichnungen für Nüssli und Expomobilia

Insgesamt duellierten sich 37 LiveCom-Projekte um die begehrten Auszeichnungen in Bronze, Silber und Gold. Der goldene Xaver wurde zweimal vergeben, beide Male in der Kategorie «Best Supplier Services». Dabei schwangen die temporäre Arena an der Fête des Vignerons (Agentur: Nüssli) sowie die Bregenzer Festspiele (Expomobilia), beide in der Kategorie «Best Supplier», obenaus. Bewertet wurden die Projekte durch eine internationale Fachjury. Der Public Xaver wiederum wurde vom Publikum gewählt; als Sieger ging Doppelleu Boxer von der Andreas Messerli AG hervor. Die Übersicht über alle Gewinnerprojekte finden Sie hier.

Lifetime Achievement Xaver-Award an Schoscho Rufener

Der Lifetime Achievement Xaver-Award, mit welchem herausragende Branchenpersönlichkeiten gewürdigt werden, geht 2020 an Schoscho Rufener, Gründer unter anderem von Rufener Events. Der 56-Jährige inszenierte bis heute Veranstaltungen in 71 Ländern an den bekanntesten Locations. Unter anderem orchestrierte er für die Fifa während 21 Jahren den Weltkongress. «Ich freue mich wirklich über diese Auszeichnung, die auch schon Grössen wie Claude Nobs oder André Béchir erhalten haben. Es ist schön, dass es in dieser wunderbaren Branche ein Format wie den Xaver gibt, der das Event-Schaffen würdigt und wunderbaren Projekten eine Plattform bietet. In unserer Branche wird unglaublich vieles bewegt.»

Wechsel im Präsidium von Expo Event

Im Vorfeld des Xaver fand die Generalversammlung von Expo Event Swiss LiveCom Association statt, welches das letzte Mal von Eugen Brunner, Managing Partner von Aroma, geleitet wurde. Der Verbandspräsident gibt sein Amt ordnungsgemäss nach drei Jahren und elf Jahren im Vorstand ab – seine Nachfolge tritt Christoph Kamber, Managing Partner von RedSpark, an.

«Ich konnte in den letzten Jahren mit meinen Kolleginnen und Kollegen im Vorstand viel bewegen, so zum Beispiel die Einführung der Branchenzahlen sowie die Stärkung von Aus- und Weiterbildung im LiveCom-Bereich», sagt Brunner. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.