20.10.2021

Bring!

Einkaufs-App für personalisierte Ansprache

Supermärkte und andere Retailer können ihre Angebote mit der App direkt in die Einkaufsplanung der Kunden integrieren.
Bring!: Einkaufs-App für personalisierte Ansprache
Unter anderem die Migros hat das Format bereits getestet. (Bild: Bring!/zVg)

Personalisierte und gezielte Angebotskommunikation im Moment der Kaufentscheidung: Das bietet die Schweizer Einkaufs-App «Bring!» jetzt Unternehmen aus dem Detailhandel, wie es in einer Mitteilung heisst. Damit revolutioniere die laut eigenen Angaben «europäische Einkaufs-App Nummer 1» das Marketing für Händlerangebote. Bislang habe sich dieses auf begleitende Formate wie digitalisierte oder gedruckte Prospekte, Fernsehwerbung, Online-Banner und ähnliches beschränkt. Jetzt ermögliche es «Bring!» Supermärkten und anderen Retail-Unternehmen, ihre Angebote direkt in die Einkaufsplanung des Konsumenten zu integrieren.

Statt wie bisher nach dem Giesskannenprinzip potenzielle Käufer mit allen verfügbaren Offerten anzusprechen, erhalte der Konsument gezielt Angebote für Produkte basierend auf seiner Einkaufsliste – und dies in den Läden in seiner Nähe. Dazu schlage die «Bring!»-App während der Erstellung der Einkaufsliste zu den ausgewählten Artikeln passende Angebote des Händlers vor und zeige sie direkt auf der Liste an. Darüber hinaus würden die Angebote auch im Angebots-Tab der App integriert, sodass der Händler den Kunden während der Einkaufsplanung auf mehr als einem Weg erreichen könne.

Da «Bring!» während des gesamten Einkaufsprozesses, also auch im Laden selbst, benutzt werde, seien detaillierte Auswertungen über die Nutzung der lokalen Angebote und über verifizierte Besuche beim Detailhändler vor Ort möglich. 

«Mit unseren personalisierten Angeboten erhalten Detailhändler ab sofort einen einzigartig effektiven und direkten Zugang zu ihren potenziellen Kunden», wird Sandro Strebel, Mitgründer und CTO von Bring!, in der Mitteilung zitiert: «Bisher musste der Konsument passende Angebote suchen – jetzt finden sie ihn. Für Retailer bedeutet das, Käufer mit perfekt passenden lokalen Angeboten genau dann anzusprechen, wenn sie entscheiden, was sie einkaufen können. Damit ermöglichen wir Retailern erstmals eine zielgenaue und personalisierte Ansprache der Konsumenten mit aktuellen Angeboten.»

Getestet hat die neuen Formate gemäss Mitteilung unter anderem die Migros: Im ersten Halbjahr 2021 habe «Bring!» Angebote des Anbieters zielgenau an ausgewählte Nutzer ausgespielt. Die Ergebnisse hätten sich sehen lassen können: 68 Millionen Impressions und drei Millionen Engagements hätten gezeigt, dass die User das neue Feature gern nutzten.

«Mit ‹Bring!› bieten wir unseren Kunden eine innovative Angebots-Lösung auf Basis ihres Kaufverhaltens», wird Christian Keller, Projektleiter bei Migros, in der Mitteilung zitiert: «Mich überzeugt, dass wir einen zusätzlichen Berührungspunkt zur digital affinen Zielgruppe und zu Wechselkäufern generieren und sie so langfristig binden können. ‹Bring!› ist unser Partner für die digitale Angebotskommunikation.» (pd/tim) 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211128

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.