25.06.2020

Coca-Cola

Gratis-Getränke im Lieblingslokal

Zur Feier der wiedergewonnenen Normalität lädt der Hersteller eine Million Schweizer zu einem Coca-Cola ein.
Coca-Cola: Gratis-Getränke im Lieblingslokal
Die per Post verschickten Einladungen in Form von Gutscheinen sollen einen Beitrag dazu leisten, die Menschen wieder zusammenzubringen. (Bilder: Coca-Cola)

Zum feinen Italiener um die Ecke, ins Lieblingskaffee und an die Bar zum Feierabend. Endlich wieder können diese Momente zwar mit Distanz, aber gemeinsam mit Freunden und Familie genossen werden. Um diese wiedergewonnene Normalität zu zelebrieren und gemeinsam darauf anzustossen, lädt 
Coca-Cola eine Million Menschen in der Schweiz zu einem Coca-Cola im Lieblingslokal ein. Die Gutscheine wurden in den letzten Tagen direkt in die Briefkästen der Haushalte ohne Werbestopp-Kleber geschickt oder können online bestellt werden. 

Unknown_151

Unknown-1_86

«Freiheit und Gemeinsamkeit sind die tragenden Werte der Geschichte von Coca-Cola. In dieser Tradition möchten wir einen Beitrag dazu leisten, die Menschen wieder zusammenzubringen und gleichzeitig die Schweizer Gastronomie in dieser ausserordentlichen Zeit zu unterstützen», wird Stefan Rothenbuehler, Senior Brand Manager Coca-Cola Schweiz, in einer Mitteilung zitiert.

Gutscheinaktion ist Teil einer Kampagne

In den vergangenen Monaten stand das öffentliche Leben still. Coca-Cola hat die klassischen Marketingaktivitäten vorübergehen pausiert und sich auf die Sicherheit und das Wohlergehen der Mitarbeitenden konzentriert. Währenddessen hat Coca-Cola gemeinsam mit seinen Abfüllpartnern und der Coca-Cola Foundation weltweit 100 Millionen Dollar für Covid-19-Hilfsmassnahmen gespendet, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Ein wichtiges Anliegen sei Coca-Cola die Unterstützung der lokalen Gastronomie, welche durch die Coronakrise besonders hart getroffen wurde. Die Gutscheinaktion ist laut Mitteilung Teil einer vielschichtigen Kampagne. Für die kommenden Monate seien verschiedene Massnahmen zur Unterstützung lokaler Hotels, Restaurants, Bars und Cafés geplant. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200702

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.