19.10.2021

Coop

Grittibänz-Aktion für bedürftige Familien

Für jeden verkauften Grittibänz spendet der Detailhändler ab sofort bis Ende Dezember zehn Rappen an das SRK.

Coop spendet pro verkauften Grittibänz zehn Rappen an das Projekt «Armutsbetroffene Familien in der Schweiz» des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK), wie es in einer Mitteilung heisst. Dabei würden Familien in der Schweiz unterstützt, die sich aufgrund eines tiefen Einkommens, einer plötzlichen Arbeitslosigkeit oder einer Veränderung der Familienverhältnisse in einer finanziellen Notlage befinden. Die Spende des Detailhändlers komme vollumfänglich diesen armutsbetroffenen Familien in der Schweiz zugute und ermögliche unter anderem medizinische Behandlungen. 

Ab sofort sind in den Coop-Supermärkten diverse Grittibänzen erhältlich, wie es weiter heisst. So bietet das Unternehmen Grittibänzen mit Schoggistängeli, mit Hagelzucker und ungesüsst an. Mit der Grittifrau ist zudem eine vegane Variante erhältlich. Im Rahmen der Spendenaktion hätten die Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, bedürftige Familien in der Schweiz zu unterstützen. Mit dieser Spendenaktion seien in den vergangenen sieben Jahren bereits über 600 000 Schweizer Franken zusammengekommen. 

Seit 2015 ist Coop offizielle Partnerin des SRK und engagiert sich für schnelle sowie unkomplizierte Hilfe für armutsbetroffene Menschen in der Schweiz, wie es weiter heisst. Im Rahmen dieser Partnerschaft leiste Coop bei Katastrophen im In- und Ausland einen gezielten Beitrag für Nothilfe sowie Wiederaufbau und das SRK stelle mit seiner weltweiten Vernetzung sicher, dass die Spenden am richtigen Ort ankommen würden. Zudem unterstütze Coop jedes Jahr die Aktion «2 x Weihnachten» und spende Lebensmittel und Hygieneartikel im Wert von über 400 000 Schweizer Franken für Menschen in Not. Diese Partnerschaft mit dem SRK sei langfristig bis mindestens 2023 ausgerichtet. (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211128

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.