02.11.2022

Zineb Hattab

Kochbuch «Taste of Love» nominiert

Das erste Kochbuch der Zürcher Köchin Zineb Hattab war bereits nach kurzer Zeit ein Bestseller. Jetzt wurde es für den Deutschen Kochbuchpreis in der Kategorie Vegan/Vegetarisch nominiert.

Im September ist das vegane Kochbuch «Taste of Love» der Köchin Zineb Hattab im AT Verlag erschienen. Das Buch stieg direkt auf Platz 1 bei den Sachbüchern ein, wie es in einer Mitteilung heisst. Die zweite Auflage ist bereits im Druck. Nun wurde «Taste of Love» für den Deutschen Kochbuchpreis in der Kategorie Vegan/Vegetarisch nominiert. Der Preis wird am 23. November in Hamburg verliehen.

Das 336 Seiten starke Buch erzählt die Geschichte der Köchin Zineb Hattab. Zineb, die von allen «Zizi» genannt wird, arbeitete zunächst als Software-Ingenieurin. Doch in ihr wurde der Wunsch wach, in einer Küche zu stehen und in professionellen Restaurants zu arbeiten. Mit viel Ausdauer und Ehrgeiz absolvierte sie Stages bei den besten Köchen der Welt. Später eröffnete sie ihre eigenen Restaurants (Kle und Dar) in Zürich. Das Buch enthält über 110 vegane Rezepte: Knoblauchknoten, Linseneintopf, Couscous-Tajine und vieles mehr.

Zineb Hattab hat für das Buch ein Team von Frauen engagiert, die mit genauso viel Herzblut an die Sache herangegangen sind, heisst es weiter. Erna Drion hat sämtliche Bilder im Buch fotografiert, die Texte kommen von Journalistin Kathia Baltisberger und Art Director Delia Guerriero hat das Buch gestaltet. Für alle vier war es das erste Buch.

Erna Drion ist wie Zizi eine Quereinsteigerin. Sie hing ihre Karriere als Brandmanagerin an den Nagel und setzte alles auf die Karte Fotografie. «Mir war von Anfang an klar, dass ‹Taste of Love› ein farbenfrohes Buch sein wird», erzählt Drion. Die Food-Bilder hat sie alle mit natürlichem Licht geschossen. Manchmal in der prallen Sonne, um hohe Kontraste zu erzeugen. Für einige Gerichte eignete sich ein sanftes Licht besser. Und Drion spielte oft mit Licht und Schatten, um den Gerichten mehr Tiefe zu verleihen.

Für Zineb Hattab sei laut Mitteilung klar gewesen, dass sie nicht ausschliesslich Rezepte publizieren, sondern auch ihre Geschichte erzählen wolle. Kathia Baltisberger ist seit über fünf Jahren Journalistin beim GaultMillau-Channel, über Essen zu schreiben ist ihr täglich Brot. Durch ihre Arbeit hat sie öfter über Zizi und ihre Lokale geschrieben. «Ich mag Kathias Art Geschichten zu erzählen. Sie hat schnell einen guten Ton gefunden, der mir entspricht», sagt Zizi.

Die Aufgabe von Delia Guerriero bestand darin, Bilder, Ideen und Texte in eine Form zu bringen. «Taste of Love» sollte ein zeitgemässes Kochbuch werden. Gleichzeitig soll es Zizi und ihre Art zu kochen widerspiegeln. Dass das gelungen sei, merke man bereits beim Cover mit den verspielten Illustrationen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die Farben, die sich durch das Buch ziehen, sind ebenfalls von Zizis Biografie inspiriert: das authentische Majorelle Blau erinnert an Marokko, das Rot an Spanien. Delia ist nicht nur für das Layout verantwortlich, sie hat auch alle Illustrationen gezeichnet. (pd/mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221129

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.