30.07.2018

Kyo

Micro-Influencer-Agentur gegründet

Zwei Agenturchefs und ein Digital Marketing Consultant gründen «die erste Schweizer Agentur für Micro-Influencer-Marketing». Sie setzen auf Influencer mit hoher Authentizität und starkem Follower-Engegement.
Kyo: Micro-Influencer-Agentur gegründet

Der Markt für Influencer Marketing in der DACH-Region wächst jährlich um rund 20 Prozent und werde damit bereits 2020 an der Milliardengrenze kratzen, schreiben die Gründer der Agentur Kyo in einer Mitteilung.

Der rasante Aufstieg stelle die Marketeers aber auch vor Probleme. Die grösste Herausforderung sei dabei die Glaubwürdigkeit der Influencer. Social-Media-Stars mit mehreren zehntausend Followern, die im Wochentakt auf verschiedenste Produkte schwören, würden einen immer kleineren Teil Ihrer Gefolgschaft überzeugen können. Ausserdem scheint die Branche das Problem der Fake Followers und Bots nicht in den Griff zu bekommen.

Authentizität und Engagement

Dem will die neue Agentur Kyo Gegensteuer geben. Sie ist – gemäss eigenen Angaben – «die erste Schweizer Agentur für authentisches Micro-Influencer-Marketing». Die Gründer definieren Micro-Influencer als Alltagsmenschen mit mindestens 500 Followern auf der derzeit angesagtesten Plattform Instagram.

Sie verfügen über eine sehr hohe Authentizität und Glaubwürdigkeit, in vielen Fällen sind sie Experte auf einem konkreten Gebiet oder haben eine Passion für ein bestimmtes Thema.  Ihre Reichweite ist organisch gewachsen und besteht aus Familie, Freunden, Bekannten oder einfach Personen, die sich im Profil wiederfinden.

Während grosse Influencer sich gemäss internationalen Studien über 2 Prozent Interaktion mit ihren Followern freuen, liege diese sogenannte Engagement Rate (Likes & Comments) bei Micro-Influencern hingegen bei 8-12 Prozent oder mehr.

Japanisch inspiriert

Kyo ist gemäss Mitteilung die Abkürzung von Elkyo, dem japanischen Wort für Einfluss. Kyo ist ausserdem ein japanischer Frauen- und Männername und bedeutet: der wahre Mensch. Mit Japan wird Treue, Loyalität, Vertrauen und Disziplin in Verbindung gebracht. Eigenschaften, die Kyo seinen Kunden verspreche und von den Micro-Influencern erwarte. Der Claim «wearekyo» bedeute, dass wir alle Influencer sein können, solange wir unserem Umfeld ein Produkt authentisch und glaubwürdig vorstellen und empfehlen.

Gründer sind Alexander Grote, Oliver Steiner und Fabio Carlucci. Alle drei arbeiten bei der Werbeagentur Evolve Communications; Steiner führt die Agentur seit über 20 Jahren, Grote betreibt daneben zusammen mit seiner Frau Karin seit 2006 die Promotionsagentur Promokant. (pd/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.