25.01.2023

Manor

Roland Armbruster wird neuer CEO

Der neue Chef der grössten Schweizer Warenhausgruppe kommt von der italienischen Kaufhauskette Gruppo Coin. Er folgt auf Jérôme Gilg.
Manor: Roland Armbruster wird neuer CEO
War zuvor bei KaDeWe, Karstadt, De Bijenkorf und Breuninger tätig: Roland Armbruster. (Bild: zVg)

Die Warenhauskette Manor erhält einen neuen Chef. Per 1. Februar übernimmt Roland Armbruster diesen Posten von CEO Jérôme Gilg, der nach vier Jahren an der Spitze die Führung abgibt.

Armbruster stösst laut einer Mitteilung vom Mittwoch von der italienischen Kaufhauskette Gruppo Coin zu Manor. Zuvor war er unter anderem auch bei den Warenhaus-Gruppen KaDeWe, Karstadt, De Bijenkorf und Breuninger tätig, wo er den Angaben zufolge diverse Managementfunktionen – unter etwa als CEO, operativer Chef oder Strategiechef – bekleidete.

Seine Aufgabe werde es sein, «die Differenzierung und Attraktivität von Manor in der Schweiz weiter zu stärken». Zudem soll er auch dafür sorgen, dass Manor weiter digitalisiert wird und Prozesse und Arbeitsweisen vereinfacht werden, wie es hiess.

Armbruster werde seine Branchenkenntnisse und internationale Erfahrung einbringen, «um Dynamik und Transformation bei Manor weiter voranzutreiben», wird Thierry Guibert, CEO der Manor-Muttergesellschaft Maus Frères, in der Mitteilung zitiert.

Manor gibt es schon seit über 100 Jahren. Gegründet wurde das Unternehmen von den beiden Brüdern und Engros-Händlern Maus, Gründer der Muttergesellschaft Maus Frères, zusammen mit dem Geschäftsmann Léon Nordmann. Zuletzt gab es in den Medien Gerüchte, dass Maus Frères die Warenhauskette loswerden will. Gegenüber der «Handelszeitung» gaben mehrere unabhängige Quellen an, Manor stehe zum Verkauf. Das Unternehmen selbst äusserte sich allerdings nicht zu den Gerüchten.

Zur Manor-Gruppe gehören 59 Warenhäuser, 27 Food Supermärkte und 23 Manora Restaurants. (awp/sda/mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20230130