07.08.2023

Xaver-Award 2023

Savoir-vivre beim LiveCom-Event

Bei der Verleihung der 21. Xaver-Awards werden am 5. September aus 45 eingereichten LiveCom-Projekten die Gewinner gekürt. Eine Jury um Präsident Dany Waldner bewertet die Einreichungen.
Xaver-Award 2023: Savoir-vivre beim LiveCom-Event
45 Projekte wetteifern um die Awards der LiveCom-Branche. (Bild: zVg)

Bereits zum 21. Mal findet die Verleihung des Xaver-Awards am 5. September statt. Unter dem Motto «Rendez-vous sur la Côte d’Azur» kämpfen insgesamt 45 eingereichte Projekte um die Auszeichnungen, wie es in einer Mitteilung heisst. Weiter erhält auch in diesem Jahr eine Person, welche ihr Leben der LiveCom-Branche gewidmet hat, den Lifetime Achievement Xaver Award.

Die Veranstaltung des Verbandes Expo Event Swiss LiveCom Association erhielt bis zum Ablauf der Einreichungsfrist 45 Eingaben in den sieben Kategorien Best Corporate Event, Best Consumer/POS Event, Best Efficiency Project, Best Expo Project, Best Brandworlds & Temporary Installations and Exhibitions, Best Public Event und Best Supplier Services. Dazu kommen der Public Xaver, welcher durch ein Online-Voting im Vorfeld der Preisverleihung ermittelt wird, sowie der Lifetime Achievement Xaver Award.

Die Vielfalt der Branche an einem Ort

Im Vergleich mit der Zahl der Einreichungen vor der Pandemie gab es laut Mitteilung eine erkennbare Steigerung der eingereichten Projekte in den letzten zwei Jahren. Christoph Kamber, Präsident von Expo Event, freuen die guten Zahlen: «Mit dem Xaver zeigen wir Jahr für Jahr auf, was unser eigentlich kleines Land eventtechnisch zu bieten hat – da bin auch ich jedes Mal aufs Neue begeistert.»

Mit der Fülle an Projekten nimmt auch die Vielfalt zu. So gehören innovative und fortschrittliche Einreichungen, etwa aus den Bereichen Gastronomie, Tourismus, Luxusgüter und Sport, zum diesjährigen Repertoire – in Auftrag gegeben von bekannten nationalen und internationalen Marken und Institutionen.

Hochkarätig besetzte Jury

Die sechsköpfige Jury um Präsident Dany Waldner (Gründer, Waldner Partner) hat sich gemäss Mitteilung an zwei Jurytagen getroffen, die eingereichten Projekte bis studiert und die Gewinner ermittelt. Dabei stehen ihnen für jede Kategorie die Metalle Bronze, Silber und Gold zur Verfügung.

An einer 15-minütigen Präsentation stellten die Projekteinreichende ihre Leistungen vor, welche anschliessend anhand der Kriterien Kreativität, Realisation und Zielerreichung beurteilt werden, wie es weiter heisst. Neben Waldner setzt sich die Jury aus Norbert Egli (EKZ), Maximilian Souchay (Live Lab AG), Andrea Meier (Swisscom), Mauro Testerini (Aroma) und Nadine Imboden (Entertainment in Motion) zusammen (persoenlich.com berichete).

Ein Hauch monegassisches Savoir-vivre

Die erstmals gewählte Austragungslokalität JED Events in Zürich steht am 5. September mit dem Motto «Rendez-vous sur la Côte d’Azur» ganz im Zeichen von Monaco, Saint-Tropez und anderen. Durch den Anlass führt Alexandra Maurer, bekannt aus «The Masked Singer Switzerland» oder die Moderation der Swiss Music Awards. Der Branchenevent steht allen Interessierten offen. (pd/yk)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240412
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.