10.07.2018

Made Marketing

Wenn der himmlische Aufstieg rutschig ist

Die Agentur hat für Zweifel den neuen Auftritt «Chips Heaven» für den Festivalsommer mitkonzipiert.
Made Marketing: Wenn der himmlische Aufstieg rutschig ist
Der Weg zum «Chips Heaven» ist ziemlich rutschig. (Bilder: Jehona Abrashi)

Der Festivalsommer hat begonnen und mit ihm wurde der neue Auftritt von Zweifel an verschiedenen Musikfestivals eingeläutet. Mit Made Marketing und neuem Konzept möchte die vertrauenswürdigste Marke der Schweiz Markenerlebnis und -präsenz steigern.

Der «Chips Heaven» sei der Ort, an dem jeder Festivalbesucher hinwill, heisst es in einer Mitteilung. Der Weg dahin ist eine sechs Meter lange glatte Rampe mit 19 Grad Neigung. Wer zuschaut, merkt schnell: Der himmlische Parcours hat es in sich. Die glatte Oberfläche verlangt viel Konzentration und Geschick. Es bleiben nur zwei Minuten, um den Himmel und damit den Buzzer zu erreichen. Durch die rutschige Unterlage werden Zuschauer und Teilnehmer gleichermassen unterhalten.

Unknown-1_50

Das Konzept zum «Chips Heaven» hat Zweifel gemeinsam mit der Agentur Made Marketing entwickelt. In intensiven Kreativ-Workshops, Brainstormings und dem obligaten Besuch der Zweifel-Fabrik in Spreitenbach näherte sich das Team Schritt für Schritt dem Zweifel-Festival-Auftritt für die nächsten drei Jahre. «Wir sind glücklich mit dem ‹Chips Heaven›. Unsere Vorgaben – Challenge, Spass und Visibilität – wurden vollends erfüllt», wird Adrian Müller, Leiter Live-Marketing und Sponsoring bei Zweifel, in der Mitteilung zitiert. Besonders die Umsetzungsphase sei spannend und intensiv gewesen, so Jann Falett, Live-Marketing und Sponsoring Manager bei Zweifel, der als einer der ersten die Rampe hoch ist.

Die Projektrisiken wurden von Made Marketing mit Prototypen auf Umsetzbarkeit getestet (Neigungswinkel, Unterbau, Dämm-Materialien, Oberflächen, LED-Tower, Effektsteuerung). Dass viel Technik und Know-how dahintersteckt, merken die Teilnehmenden nicht. «Das soll auch so sein. Der Spass steht im Vordergrund», sagt Müller.

Das Festivalkonzept von Zweifel beinhaltet drei Touchpoints. Beim Eingang werden die Festivalbesucher mit einem Musterpäckli versorgt. Wer das leere Päckli zum Zweifel-Stand bringt, kann am Scan&Win-Game teilnehmen, Goodies von Zweifel gewinnen und seinen Beitrag gegen das Littering leisten.

Der «Chips Heaven» mach diesen Sommer noch halt am Openair Lumnezia (19. bis 21. Juli), Heiteren Open Air (10. bis 12. August) und Open Air Gampel (16. bis 19. August).


Verantwortlich bei Zweifel: Adrian Müller (Leiter Live-Marketing und Sponsoring), Jann Falett (Live-Marketing und Sponsoring Manager); verantwortlich bei Made GmbH: Beda Binder, Cristian Conde, Curdin Decasper, Rachel Manetsch, Jeremy Donath (Brainstorming, Konzept, Technik, Programmierung, Story, Planung, Umsetzung); verantwortlich bei jim&jim: Robin Steiner, Tim Kesseli (Promotion). (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Julian Stauffer, 10.07.2018 12:06 Uhr
    «und seinen Beitrag gegen das Littering leisten.» … nachdem er am Eingang Abfall bekommen hat. Marketing nonsense at its finest.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang