26.11.2007

APA und SDA kaufen Keystone

Die Schweizerische Depeschenagentur (SDA) übernimmt zusammen mit der Austria Presseagentur (APA) die Bildagentur Keystone. Die bisherigen Hauptaktionäre von Keystone, Walter Grolimund und Thedy Hummel, haben einem Verkauf per 1. Januar 2008 zugestimmt, wie die Unternehmen am Montag bekannt gaben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
APA und SDA kaufen Keystone

APA übernimmt 60 Prozent der Aktien an Keystone, die SDA 40 Prozent. Die Agentur soll dabei gemäss den beiden neuen Besitzern als eigenständige Gesellschaft mit dem bisherigen Management und dem bestehenden Personal weitergeführt werden. Walter Grolimund, bisher CEO, wird neu Verwaltungsratspräsident von Keystone.

Die SDA sichert sich mit dieser Übernahme den Einstieg ins Bildgeschäft. Das breite Nachrichtenangebot der Agentur werde damit weiter abgerundet und die Position in der Schweiz gesichert, heisst es in der Mitteilung. Der Kauf geschieht nach Angaben der Agentur in der Überzeugung, dass das Bild in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird.

Die SDA hofft, mit der Akquisition in Zukunft aufeinander abgestimmte multimediale Angebote auf den Markt zu bringen. Dank APA soll ausserdem der Verkauf von Keystone-Bildangeboten in neuen Märkten verstärkt werden.

Die Schweizer Agentur Keystone wurde 1953 gegründet. 1990 übernahmen Thedy Hummel und Walter Grolimund die Aktienmehrheit. Grolimund leitete die Agentur seither als CEO. Die Bildagentur beliefert fast alle Schweizer Medien und zählt auch Werbeagenturen und Unternehmen zu seinen Kunden.

Keystone baute in den letzten Jahren vor allem den Nichtmedien-Bereich mit dem Stockbild-Angebot aus. Zur Gesellschaft gehört auch die Photopress AG. Keystone erzielt mit rund 90 Mitarbeitenden an elf Standorten einen Umsatz von ca.15 Millionen Franken.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar