30.06.2022

CH Media

AZ Medien übernimmt die Mehrheit der Anteile

Neue Beteiligungsverhältnisse bei CH Media: Die AZ Medien kauft der NZZ 15 Prozent der Anteile des Joint Ventures ab. Mit 65 Prozent wird Verleger Peter Wanner im ersten Quartal 2023 die Anteilsmehrheit übernehmen. Watson wird in das Gemeinschaftsunternehmen integriert.
CH Media: AZ Medien übernimmt die Mehrheit der Anteile
Das CH-Media-Logo in einem Radiostudio bei CH Media am neuen Standort Leonardo in Zürich-Nord. (Bild: Keystone/Christian Beutler)
von Michèle Widmer

Im Dezember 2017 haben AZ Medien und NZZ an einer vielbesuchten Pressekonferenz in Zürich die Gründung eines neue Gemeinschaftsunternehmens verkündet. Weder der Name noch die Führung des Unternehmens waren damals bekannt – klar waren allerdings die je hälftig verteilten Beteiligungsverhältnisse des geplanten Joint Ventures im Regionalmediengeschäft, welches später CH Media benannt wurde

Nun übernimmt AZ-Verleger Peter Wanner nächstes Jahr die Mehrheit der Anteile von CH Media, wie es in einer Mitteilung heisst. AZ wird künftig mit 65 Prozent, NZZ mit 35 Prozent an CH Media beteiligt sein. Diese Anpassung wird laut Mitteilung im 1. Quartal 2023 erfolgen. Gleichzeitig hat der Verwaltungsrat per 1. April 2023 Michael Wanner zum neuen CEO von CH Media ernannt. Er übernimmt von Axel Wüstmann, der nach fünf Jahren als CEO das Unternehmen verlassen wird (persoenlich.com berichtete).

Die ursprüngliche Vereinbarung unter den Partnern sah vor, dass AZ mittelfristig die Mehrheit an CH Media übernehmen kann, während NZZ die Möglichkeit zustand, ihren Anteil an AZ zu verkaufen. Die beiden Aktionäre hätten in den letzten Monaten partnerschaftlich über die zukünftige Governance und Eigentumsverhältnisse von CH Media verhandelt. Dabei sei entschieden worden, dass AZ die Mehrheit an CH Media übernimmt und die NZZ ihren Anteil auf 35 Prozent reduziert, heisst es in der Mitteilung weiter. Mittelfristig stehe es beiden Aktionären frei, die restlichen NZZ-Anteile zu kaufen respektive zu verkaufen. 

Verwaltungsratspräsident und Verleger Peter Wanner: «Ich bin sehr erfreut über die Entwicklung von CH Media seit 2018. Dies zeigt: Der Zusammenschluss war strategisch richtig und wir haben mit der NZZ einen starken Partner. Diese Partnerschaft soll erhalten bleiben. Die Anpassung der Eigentumsverhältnisse gibt uns als Familienunternehmen aber einen klaren Führungsanspruch, wie er dem Grundgedanken des Joint Ventures von Anfang an entsprochen hat.» 

CH Media erwirbt die Mehrheit an Watson 

Für die NZZ ist dieser Schritt strategisch konsequent. Verwaltungsratspräsident Etienne Jornod: «Die Regionalmedien der NZZ waren in den letzten 20 Jahren ein wichtiges Standbein zur Sicherung der Profitabilität des Unternehmens NZZ. Gleichzeitig lag der strategische und publizistische Fokus von jeher stärker auf der NZZ. Durch den Zusammenschluss 2018 mit AZ konnten in den letzten vier Jahren wichtige Weiterentwicklungen vollzogen und Synergien genutzt werden. Mit der jetzigen Neuordnung übergibt die NZZ die Führung des Unternehmens an die Familie Wanner, behält aber einen strategischen Anteil an CH Media. Die NZZ freut sich in der neuen Konstellation auf die weitere enge Zusammenarbeit mit der AZ.»

Im Zusammenhang mit der bevorstehenden Übernahme der Mehrheit an CH Media durch AZ haben sich die Aktionäre weiter darauf verständigt, dass CH Media im kommenden Frühling 2023 die Mehrheit an der FixxPunkt AG, der Muttergesellschaft des Newsportals Watson, von AZ übernehmen wird. Watson wird damit integraler Bestandteil von CH Media. Das Newsportal beschäftigt derzeit rund 85 Mitarbeitende (FTE) und erreicht laut eigenen Angaben über fünf Millionen Userinnen und User sowie über 20 Millionen Visits pro Monat.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220813

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.