06.08.2020

Keystone-SDA

BAG dementiert eine Agenturmeldung

Das Bundesamt für Gesundheit soll Stoffmasken empfehlen, vermeldet Keystone-SDA. Das war jedoch falsch. Die Nachrichtenagentur entschuldigt sich via Twitter für den Fehler.
Keystone-SDA: BAG dementiert eine Agenturmeldung
Sind immer beliebter: Stoffmasken. (Bild: Pixabay)

Am Donnerstag um 7 Uhr tickert die Nachrichtenagentur Keystone-SDA: «Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat seine Empfehlung zum Tragen von Masken angepasst. Demnach gelten neu Stoffmasken als Standard. Medizinische Wegwerfmasken werden nur noch Menschen mit Atemwegserkrankungen explizit empfohlen.» Grosse Onlineportale wie Blick oder 20 Minuten verbreiten die Meldung umgehend.

Drei Stunden später kommt von Keystone-SDA eine «Berichtigung»: Das BAG gebe neu keine Präferenz mehr ab zu Stoff- und Wegwerfmasken für die Allgemeinheit, rate aber Menschen mit Krankheitssymptomen ausdrücklich zum Tragen von Hygienemasken.

Die Nachrichtenagentur entschuldigt sich kurz später auf Twitter für den Fehler. Es habe ein Missverständnis gegeben:


Der Bevölkerung allgemein rät das BAG entweder industriell gefertigte Stoffmasken oder Hygienemasken zu tragen. Bislang hatte das BAG der Allgemeinheit explizit Wegwerfmasken empfohlen. Das BAG bestätigte auf Anfrage von Keystone-SDA, dass die auf der Internetseite abgegebene Empfehlung jüngst angepasst worden sei. (cbe/sda)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Victor Brunner, 06.08.2020 17:32 Uhr
    Peinlich an der ganzen Sache war dass praktisch alle Zeitungen und Portale die Keystone SDA Meldung ungeprüft übernommen haben. Dass Gratisportale keine Geld für kompetente JournalistenInnen haben ist verständlich. Dass Bezahlmedien nicht prüfen ist unverständlich. Und alle die diesem Abschreibejournalismus frönen wollen noch mehr Steuergelder!
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.