13.09.2022

SwissMediaForum

Bundeskanzler Walter Thurnherr eröffnet Kongress

Am Mittag ist das SwissMediaForum in Luzern gestartet. Rund 300 Vertreterinnen und Vertreter aus der Medienbranche kommen im KKL zusammen.
SwissMediaForum: Bundeskanzler Walter Thurnherr eröffnet Kongress
Bundeskanzler Walter Thurnherr auf der Bühne im KKL vor voll besetzten Reihen. (Bild: Keystone/Urs Flüeler)

Am Mittwochmittag haben die Co-Programmverantwortlichen Arthur Rutishauser und Patrik Müller das SwissMediaForum im KKL eröffnet. Seit der Veranstaltung im vergangenen Jahr habe sich viel getan, sagte der Tamedia-Chefredaktor Rutishauser. «Im letzten Jahr diskutierten wir Masken und Coronatests und dieses Jahr beschäftigen uns Krieg und Krise», sagte er. CH-Media-Chefredaktor Müller wies darauf hin, dass die Tagung dieses Jahr wieder ohne Einschränkungen stattfindet.


Danach trat Bundeskanzler Walter Thurnherr auf die Bühne und sprach über die Schwierigkeiten der politischen Kommunikation in der Schweiz (persoenlich.com berichtete).

Im Laufe des Nachmittages stehen Panels mit Yevheniia Kravchuk, ukrainische Parlamentarierin und ehemalige Kommunikationschefin von Wolodimir Selenski sowie Ekaterina Glikman, Journalistin der russischen Oppositionszeitung «Nowaja Gaseta Europa» auf dem Programm. Martin Wolf, Chefökonom Financial Times, gibt einen «Economic Outlook».

In einer Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den Jungen Journalistinnen und Journalisten wird die Problematik des fehlenden Nachwuchses in der Branche thematisiert. Und in der Session «Indiskretionen und Lecks – was ist los im Bundeshaus?» debattieren Lise Bailat (Bundeshausredaktorin 24heures), Rudolf Christen (ehemaliger Kommunikationschef von Johann Schneider-Ammann), Lukas Hässig (Insideparadeplatz), Doris Kleck (Co-Inlandchefin CH Media). Am Abend findet im KKL das Mediendinner statt. (wid)



persoenlich.com ist vor Ort und wird über den Anlass berichten.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221006

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.