06.11.2019

Nachrichtenjournalismus

CH Media baut eigenes Inland-Newsdesk auf

Der Verlag will «Nachrichten aus der Schweiz verstärkt mit eigenen Meldungen und in eigener Schreibe covern», wie es heisst. Keystone-SDA droht somit einen weiteren Grosskunden zu verlieren.
Nachrichtenjournalismus: CH Media baut eigenes Inland-Newsdesk auf
CH Media will in Aarau künftig eine Nachrichtenagentur für Inlandnews aufbauen.

CH Media sucht zurzeit Journalistinnen und Journalisten für ein neues Nachrichtenteam. Dies berichtete die Sendung «HeuteMorgen» von Radio SRF am Mittwoch. «Wir wollen Nachrichten aus der Schweiz verstärkt mit eigenen Meldungen, aus eigenen Quellen und in eigener Schreibe covern», heisst es im Stelleninserat dazu.

Damit könnte die bereits angeschlagene Nachrichtenagentur Keystone-SDA einen weiteren Grosskunden verlieren. «Es geht um eine Reduktion der Dienstleistungen, die wir von der SDA beziehen, klar», sagt Pascal Hollenstein, Leiter Publizistik von CH Media, gegenüber Radio SRF. Das Joint Venture aus NZZ-Mediengruppe und AZ Verlag muss sparen. Zudem setzte der Verlag künftig flächenddeckend auf Bezahlangebote. «Wenn Sie etwas verkaufen wollen, müssen Sie etwas herstellen, das man bei anderen nicht gratis kriegt», sagt Hollenstein dazu.

Bei Keystone-SDA spricht man von einem «grossen Verlust», sollte CH Media tatsächlich einen Grossteil der Textdienste selber produzieren. Zurzeit verhandeln die Parteien miteinander. Der Vertrag läuft am 31. Dezember aus. (wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191112

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.