30.03.2008

Telebasel

Dominik Prétôt wird neuer Geschäftsführer

Finanzchefin geht in den Ruhestand.

Dominik Prétôt (32) aus Basel wird per 1. 4. 2008 neuer Geschäftsführer des Regionalfernsehens Telebasel. Prétôts Vorgänger Willy Surbeck konzentriert sich auf die publizistischen Belange von Telebasel, wie der Sender mitteilt. In der Geschäftsleitung von Telebasel kommt es noch zu weiteren Änderungen. Während sich die langjährige Finanzchefin Pia Bossert in den Ruhestand begibt, wird die Geschäftsleitung um Diana Bevilacqua (Sponsoring/ Marketing) sowie Linus Pauls (Produktion In-House) erweitert.

Prétôt bringt mehrjährige Erfahrung aus der TV-Branche mit. Seit 2002 ist er regelmässig Aufnahmeleiter für die Sendungen 7vor7, BKB-Invest, Telebar und Salon Bâle sowie die Live-Produktionen. Während längerer Zeit war er Kinooperateur bei East Cinémas AG. Er arbeitete u.a. für Helvetia Versicherungen, Messe Schweiz AG (Art Basel) und Wirtschaftskammer Baselland.

Prétôt bringt mehrjährige Erfahrung aus der TV-Branche mit. Seit 2002 ist er regelmässig Aufnahmeleiter für die Sendungen 7vor7, BKB-Invest, Telebar und Salon Bâle sowie die Live-Produktionen. Während längerer Zeit war er Kinooperateur bei East Cinémas AG. Er arbeitete u.a. für Helvetia Versicherungen, Messe Schweiz AG (Art Basel) und Wirtschaftskammer Baselland.

Programmausbau bedingt 18 zusätzliche Stellen

Die Verstärkung der Führung erfolgt gemäss Telebasel im Blick auf den bevorstehenden Ausbau von Telebasel und die vom Bundesrat vorgeschriebene Trennung von Programm und Werbung. Im Gesuch an das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) um eine TV-Konzession in der Nordwestschweiz hat die Stiftung "Kabelnetz Basel" von Montag bis Freitag jeweils ab 18.00 Uhr ein Vollprogramm von täglich zwei Stunden angekündigt.

Diese Erweiterung des Programms bedingt laut Sender 18 zusätzliche 100%-Stellen für Programmschaffende. Zurzeit beschäftigt Telebasel 73 Mitarbeitende, davon knapp die Hälfte in Vollzeit. Der erforderliche Ausbau hat bereits im Oktober 07 begonnen. Mit dem Umzug von der Austrasse in die neuen Studios an der Steinenschanze 2 wurde die Arbeitsfläche von 550 auf rund 1150 Quadratmeter erweitert.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210415

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.