01.07.2014

SRF

Geoblocking verhindert den Zugriff im Ausland

Die Blockade lässt sich allerdings umgehen.

Im Ausland Schweizer Fernsehen SRF schauen ist oft nicht möglich. Das sogenannte Geoblocking verhindert das. Die Blockade kann jedoch umgangen werden.

Wer im Ausland das Schweizer Fernsehen live verfolgen will, wird oft enttäuscht. Zwar kann man unter www.srf.ch/player/tv/live die Landessender verfolgen, im Ausland sind sie aber gesperrt. Auch über Fernseh-Internetdiensten wie Zattoo, Wilmaa oder Teleboy sind im Ausland die Sendungen des Schweizer Fernsehens nicht zu sehen. Sogenanntes Geoblocking verhindert den Zugriff auf diese Dienste.

Wer sich mit der Technik auskennt, kann die Blockade jedoch umgehen, indem er den Internetverkehr im Ausland über den heimischen DSL-Router umleitet (VPN). Spezielle Anonymisier-Dienste können zudem den ausländischen Aufenthalt verschleiern und dem Fernsehdienst eine Schweizer Internetadresse vorspiegeln.

Die Blockade lässt sich am einfachsten mittels "Aufnahmen in die Cloud" umgehen. So kann man beispielsweise bei Swisscom-TV eine Sendung aufzeichnen lassen und diese dann auch im Ausland betrachten. (sda)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.