19.07.2013

NZZ am Sonntag

Monika Bütler stoppt ihre Kolumne

Felix E. Müller lässt "eine der besten Kolumnistinnen der Schweiz" nur ungern ziehen.
NZZ am Sonntag: Monika Bütler stoppt ihre Kolumne

Kolumnisten-Rochade bei den Sonntagsblättern: Nachdem sich Roger Schawinski am Wochenende als Kolumnist der "Sonntagszeitung" verabschiedet hatte (persoenlich.com berichtete), gibt es nun auch bei der Konkurrentin "NZZ am Sonntag" einen Kolumnenwechsel. Monika Bütler, Professorin an der Universität St. Gallen, wird ab sofort nicht mehr für das Sonntagsblatt aus dem Hause NZZ schreiben.  

"Tatsächlich beendet Monika Bütler zumindest vorübergehend ihre Kolumnistinnen-Tätigkeit für die NZZ am Sonntag", bestätigt Chefredaktor Felix E. Müller eine entsprechende Anfrage von persoenlich.com. Der Grund für den Abschied sei ein Sabbatical, das Bütler unter anderem für wissenschaftliche Projekte, aber auch für Reisen nutzen wolle. Mit diesem Vorhaben vertrage sich die Regelmässigkeit, die das Wesen einer Kolumne ausmache, nur schlecht. "Ich kann den Entscheid von Monika Bütler gut verstehen, auch wenn man eine der besten Kolumnistinnen der Schweiz nur ungern ziehen lässt", so der Chefredaktor der "NZZ am Sonntag". Immerhin habe Bütler zugesichert, nach Ablauf ihrer Auszeit in der gleichen oder in einer andern Form wieder zum Autorenteam der "NZZ am Sonntag" zu stossen.

Die Position von Bütler wird Seraina Rohrer einnehmen, die Direktorin der Solothurner Filmtage. Ihre erste Kolumne wird am 11. August erscheinen. Müller dazu: "Wir freuen uns, damit einer jungen und frischen Stimme der Schweizer Kulturszene eine publizistische Plattform geben zu können." (eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200129

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.