08.09.2019

Neue Zürcher Zeitung

NZZ lanciert täglichen politischen Podcast

Das Medienhaus baut derzeit ein Team aus Hosts und Produzenten für ein neues Audioformat auf. Die neuen politischen Podcasts sollen täglich in einer Länge von rund zehn Minuten erscheinen. Geplanter Start ist Ende Jahr.
Neue Zürcher Zeitung: NZZ lanciert täglichen politischen Podcast
Die NZZ baut für die Produktion eines täglichen politischen Podcasts ein Team auf. (Bild: Pixabay)
von Christian Beck

Die «Neue Zürcher Zeitung» lanciert einen weiteren Podcast, zum ersten Mal einen täglichen. Mit einem Stelleninserat wurde dieser Tage nach Hosts und Produzenten gesucht. «Der Schwerpunkt liegt auf internationaler Politik, wobei wir uns nicht vorschnell eingrenzen und Grenzen zu gewichtigen Wirtschafts-, Gesellschafts-, Kultur- oder Sportthemen fliessend sind», sagt Andreas Schürer, stellvertretender Chefredaktor und Leiter Newsroom NZZ, auf Anfrage von persoenlich.com. Geplant seien vor allem aktuelle Themen. «Wir binden uns aber nicht an die Tagesaktualität im engen Sinn.» Ziel sei es, Ende des Jahres mit dem Podcast zu starten. Der genaue Zeitpunkt sei aber noch offen.

Die Lancierung des Polit-Podcasts sei ein Beispiel dafür, wie die NZZ ihre Strategie umsetze: «Die NZZ setzt auf Qualitätsjournalismus und ist überzeugt davon, dass dafür im Markt Zahlungsbereitschaft besteht. Wir sehen einiges an Potenzial, was Kundenwachstum im Digitalen betrifft», so Schürer. Die Lancierung eines täglichen Podcasts sei eines von zahlreichen Elementen, das zu diesem Wachstum beitragen soll.

Rekrutierung läuft

«Wir haben mit bisherigen Podcasts, die wir produziert haben, sehr gute Erfahrungen gemacht, zuletzt mit der Staffel ‹12 Geheimnisse›, die das Leben verändern. Das bestärkt uns in der Überzeugung, dass wir zahlreiche Nutzerinnen und Nutzer, die NZZ-Qualität schätzen, auch im Podcast-Segment erreichen können», so Schürer weiter.

Portraet_Andreas_Schürer_1

Derzeit läuft die Rekrutierung. Ziel sei es, das Team bis im Herbst zu formieren. «Dieses soll so gross sein, dass in der Produktion Kontinuität gewährleistet sein wird. Zudem wird das Team auch von Know-how und der Manpower im Haus sowie von unseren Korrespondentinnen und Korrespondenten profitieren», sagt Schürer. Er hat zusammen mit Carola Ettenreich, Mitglied der Chefredaktion, in den letzten Monaten Podcast-Produktionen verantwortet und das redaktionelle Konzept für den täglichen Podcast vorangetrieben. Die künftige Rollenverteilung werde in den nächsten Wochen definiert.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190922

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.