16.10.2019

Wahlen 2019

Plötzlich sprechen überall die Wahlplakate

Nachdem Michael Elsener im SRF-«Late Update» die Wahlplakate singen liess, setzt «Watson» noch eins drauf. Albert Röschti singt von «Sex und Röschti» und Roger Köppel mit der Stimme von Donald Trump.
Wahlen 2019: Plötzlich sprechen überall die Wahlplakate
«Sex und Röschti, das isch s'Gröschti!» lässt «Watson» das Wahlplakat von SVP-Präsident Albert Röschti singen. (Bild: Screenshot)

Wahlplakate seien «Schrott», bemängelten letztens zwei Werber (persoenlich.com berichtete). Dies nimmt das Newsportal «Watson» zum Anlass, den Plakaten eine eigene Stimme zu geben.

In einem am Mittwoch veröffentlichten Video sprechen, rappen und singen die Köpfe auf den Sujets. «Sex und Röschti, das isch s'Gröschti!» legt das Portal dem SVP-Präsident Albert Röschti in den Mund. Und SVP-Nationalrat und «Weltwoche»-Verleger Roger Köppel spricht mit den Stimmen von Christoph Blocher und Donald Trump.

Mit den sprechenden Plakaten dürfte sich «Watson» bei Michael Elsener inspiriert lassen haben. Im SRF-«Late Update» vom Sonntag sangen die Köpfe auf den Wahlplakaten im Chor «Mini Farb und Dini». (lol/wid)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191119

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.