13.01.2020

Annabelle

Redaktion zieht in Co-Working-Space

Noch bis Ende Februar ist das Magazin bei der TX Group an der Werdstrasse eingemietet. Der neue Besitzerverlag Medienart sucht nach einer Liegenschaft für alle seine Titel.
Annabelle: Redaktion zieht in Co-Working-Space
Die Cafeteria im Co-Working-Space Citizen Space Zürich. (Bild: zVg.)
von Michèle Widmer

Fünf Monate nach dem Verkauf an Medienart im Oktober wird die Annabelle-Redaktion aus dem Gebäude der TX Goup (ehemals Tamedia) an der Zürcher Werdstrasse ausziehen – und zwar in den Citizen Space Zürich in der Nähe vom Escher-Wyss-Platz in Zürich. «In diesem Co-Working-Space haben wir einen eigenen Raum für uns», sagt Kerstin Hasse, stellvertretende Chefredaktorin der Annabelle, gegenüber persoenlich.com. 

Zu welchen Konditionen die Annabelle die Räumlichkeiten bei der TX Group bis Ende Februar nutzen kann, will Valentin Kälin, Mitinhaber von Medienart, auf Anfrage nicht sagen.

Redaktionsräume in Zürich gesucht

Längerfristig strebt der Verlag eine andere Lösung als den Co-Working-Space für das Annabelle-Team an. «Der Verlag prüft zurzeit verschiedene Liegenschaften und sucht einen Ort, der dem Verlag langfristig für all seine Titel ein neues, optimales Zuhause bietet und uns den Gestaltungsraum gibt, den wir brauchen», sagt Hasse weiter. 

Klar ist: Die Annabelle soll in Zürich bleiben. Sei es für Meetings mit Kunden, für Veranstaltungen oder für Geschichten, die die Redaktion umsetzt: Die unmittelbare Nähe zur Stadt sei im Redaktionsalltag wichtig, fügt Hasse an. 

Insgesamt zählt die Annabelle aktuell 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dazu kommen noch Freelancer.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200118

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.