25.09.2019

Tamedia

Aargauer Medienart übernimmt «Annabelle»

Die Frauenzeitschrift wird auf den 1. Oktober an den jungen Zeitschriftenverlag übergeben. Alle Mitarbeiter werden übernommen. Die Büros bleiben vorerst am Sitz von Tamedia in Zürich. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Tamedia: Aargauer Medienart übernimmt «Annabelle»
Hat einen Käufer gefunden: «Annabelle» wird ab 1. Oktober von Medienart herausgegeben. (Bild: persoenlich.com)

Die «Annabelle» hat einen neuen Besitzer. Die Frauenzeitschrift wird ab dem 1. Oktober 2019 vom Aargauer Verlag Medienart herausgegeben. Alle Mitarbeitenden werden vom neuen Verlag übernommen und sie werden vorerst in ihren Büros am Sitz von Tamedia weiterarbeiten, wie es in einer Mitteilung heisst.

Jacqueline Krause-Blouin, die die Chefredaktion im Juli ad interim übernommen hat, wird den Titel planmässig bis Ende Jahr weiterführen. Tamedia Advertising (ab 1. Januar 2020 Goldbach Publishing) wird im Auftragsverhältnis weiterhin für die Vermarktung der Zeitschrift verantwortlich zeichnen. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart, wie es weiter heisst.

«Wir freuen uns, dass wir mit Medienart einen idealen Käufer für die ‹Annabelle› finden konnten», lässt sich Pietro Supino, Verleger und Verwaltungsratspräsident Tamedia, in der Mitteilung zitieren. Jürg Rykart, Verwaltungsratspräsident Medienart, ergänzt: «Mit unserer Start-up-Mentalität können wir der ‹Annabelle› einerseits den nötigen Spirit für eine grossartige Zukunft geben und andererseits mit unserer Erfahrung im Zeitschriftenmarkt eine nachhaltige Entwicklung dieser Marke gewährleisten. Wir freuen uns auf diese grosse Aufgabe gemeinsam mit dem bewährten Redaktionsteam.»

Medienart 2016 gegründet

Medienart ist in Aarau domiziliert und wird von den drei Inhabern Valentin Kälin, Brigit Langhart und Jürg Rykart geführt. Medienart wurde 2016 zur Übernahme der Kochzeitschrift «Le Menu» mit 288’000 Leserinnen und Lesern (Wemf Mach-Basic 2019-1) gegründet (persoenlich.com berichtete). Der Titel wird künftig ebenfalls durch Goldbach Publishing vermarktet. Das Portfolio von Medienart umfasst weiter verschiedene Fachpublikationen wie «Phase 5», «Domotech», «eTrends» sowie «Technik und Wissen». Der Verlag wolle «am einzigartigen Mix der ‹Annabelle› mit tiefgründigen Reportagen, Hintergrund und Lifestylethemen festhalten».    

Tamedia will sich im Bereich Bezahlmedien künftig auf Qualitätsjournalismus konzentrieren, der im Abomodell durch die Leserinnen und Leser finanziert wird. Im Juli 2019 wurde darum die Verkaufsabsicht für die stark vom Werbemarkt abhängige «Annabelle» bekannt gegeben.

Zuvor wurde bekannt, dass «Annabelle» die Online- und Printredaktion zusammenlegt und vermehrt externe Leistungen bezieht. Zehn Kündigungen und vier Pensenreduktionen waren die Folge. Auch das interne Fotostudio wurde aufgegeben. (pd/cbe)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200406

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.