08.06.2020

CH Media

Sechs Radiosender setzen auf «Newscloud»

Radio 24, Radio Argovia, Radio Melody, Radio FM1, Virgin Radio Rock und Radio 32 führen ein Nachrichtenproduktionssystem ein. Damit sollen Qualität und Effizienz gesteigert werden.
CH Media: Sechs Radiosender setzen auf «Newscloud»
Die CH-Media-Radiostationen, hier Radio 32, führen das neue Nachrichtenproduktionssystem «Newscloud» ein. (Bild: zVg.)

News aus der Wolke: Das Medienhaus CH Media arbeitet neu mit dem Nachrichtenproduktionssystem «Newscloud» für seine Radiosender. Radio 24, Radio Argovia, Radio Melody, Radio FM1, Virgin Radio Rock und Radio 32 bauen mit dem neuen System «ihre Nachrichtenleistung deutlich aus und steigern ihre Nachrichtenqualität und die Effizienz», heisst es in einer Mitteilung vom Montag.

Das Nachrichtenproduktionssystem «Newscloud» wurde von Danexis in Bern für die deutsche Regiocast GmbH & Co. KG entwickelt. Das neue System ermöglicht den Radiosendern von CH Media laut Mitteilung «die modulare Produktion von Radionachrichten»: Jede Nachrichtenmeldung wird einzeln produziert und eingesprochen. Kurz vor der vollen Stunde werden die passenden Meldungen auf die einzelnen Sender verteilt und durch «Newscloud» automatisiert zum gewohnten Nachrichtenbulletin zusammengesetzt. Für jeden Sender entstehe somit eine individualisierte Nachrichtensendung, heisst es im Communiqué.

Massgeschneiderter Ausbau

Mit der Lancierung von «Newscloud» baue CH Media Radio sein Nachrichtenangebot deutlich aus: Neu würden alle Regionalsender unter der Woche von 5 Uhr morgens bis 23 Uhr durchgängig zur vollen Stunde Nachrichten senden. Zusätzlich ist ein Angebotsausbau bei den DAB+-Sendern möglich, heisst es in der Mitteilung weiter. Bei Radio Melody würden neu ebenfalls durchgängig Nachrichten zu hören sein, Virgin Radio Rock werde 2,5 Jahre nach der Gründung seinen Hörerinnen und Hörern neu auch ein Nachrichtenangebot präsentieren können.

Mit «Newscloud» könne CH Media auch die Nachrichtenqualität massgeblich steigern: Die durch die zentrale Produktion von nationalen und internationalen Nachrichtenmeldungen neu gewonnenen Kapazitäten würden den Radiostationen einen erhöhten Fokus auf regionale Beiträge ermöglichen. «Newscloud» vereinfache zudem die Produktion von Nachrichtenbeiträgen und beschleunige den Arbeitsprozess der einzelnen Radiostationen. Nationale und internationale Nachrichten werden neu von einem zentralen News-Team für alle Sender produziert, schreibt CH Media. Die wichtigen regionalen Nachrichten würden in den jeweiligen Redaktionen der Regionalsender entstehen. Der Fokus könne somit konsequent auf die Region gerichtet werden, um den Leistungsauftrag noch besser zu erfüllen.

«‹Newscloud› ist bereits seit einigen Jahren bei Regiocast in Deutschland im Einsatz», wird Florian Wanner, Leiter Radio CH Media, im Communiqué zitiert. «Uns als Radiogruppe bringt es einen entscheidenden Schritt weiter: Wir können nicht nur unsere eigenen Sender mit massgeschneiderten Nachrichten beliefern, sondern auch Stationen ausserhalb unseres Medienhauses.»

Das neue System führt CH Media laut eigenen Angaben schrittweise ein. Für die Nachrichten von Radio Argovia und Radio 24 sei «Newscloud» bereits seit Mitte Mai im Einsatz. Im Juni würden Radio Melody, Virgin Radio Rock und Radio 32 in Solothurn folgen. Radio FM1 arbeite ab dem kommenden Juli in den Abendstunden mit «Newscloud» und könne so seine Nachrichtenleistung ebenfalls ausbauen. (pd/cbe)

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Blanca Koller, 09.06.2020 11:37 Uhr
    Das bedeutet, dass alle Sender dieselben Nachrichten bringen? Nö! Es gibt doch immer wieder breaking news von TV-Sendern, die etwas Aussergewöhnliches ausstrahlen und der Radiosender sofort reagieren kann.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210923

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.