20.03.2024

SRF

«SRF Meteo» erscheint in neuem Design

Die gestalterischen Veränderungen sind in der App, im TV sowie auf der Website und auf Social Media zu sehen. «Wir freuen uns, unsere Inhalte in modernem Design zu präsentieren», so Redaktionsleiter Thomas Bucheli.
SRF: «SRF Meteo» erscheint in neuem Design
Das neue Keyvisual von «SRF Meteo». (Bilder: SRF)

Zuschauerinnen, Hörer und Userinnen des Angebots von «SRF Meteo» erwartet seit Mittwoch ein neues Design. Bereits seit den Morgenstunden sind die gestalterischen Veränderungen in der App, auf der Website und auf Social Media zu sehen. Im TV feierte das überarbeitete Erscheinungsbild in der Mittagsausgabe von «Meteo» auf SRF 1 Premiere.

Die «SRF Meteo App» war veraltet und hatte das technologische Ende ihres Lebenszyklus erreicht, heisst es in einer Mitteilung. Damit die App zuverlässig funktioniere und zugleich den neuen Nutzerbedürfnissen entspreche, sei sie neu aufgebaut sowie technisch, inhaltlich und grafisch weiterentwickelt worden. «Mit ihrer intuitiven Funktionalität bietet die neue ‹SRF Meteo App› trotz mehr Inhalt eine bessere Orientierung und erlaubt dank regional und zeitlich detaillierter Wetterinformationen und Prognosen eine effiziente Planung», wird Thomas Bucheli, Redaktionsleiter «Meteo», zitiert.

Gleichzeitig hat SRF auch die Angebote im TV sowie auf der Website und auf Social Media weiterentwickelt und vom Design sowie von der Technik her stärker auf die Bedürfnisse des Publikums ausgerichtet. «Wir haben die Farbpalette, die Wetter-Icons und die Karten optimiert. Für die ‹Meteo›-Sendungen gibt es zusätzlich einen neuen Vor- und Abspann», so Katrin Schmid, Leiterin Markenführung Design. Am «Meteo»-Dach gibt es indes keine Veränderungen.

Thomas Bucheli: «Wir freuen uns, unsere Inhalte in modernem Design zu präsentieren. Die Beiträge mit den Bildern und Videos unseres Publikums kommen durch die vereinfachte Navigation prominenter zur Geltung. Dank der visuellen Veränderungen tauchen unsere Zuschauer, Hörerinnen und User noch tiefer in die Welt von ‹Meteo› ein.» (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Edwin Brun, 01.04.2024 22:03 Uhr
    Ich kann mich einfach nicht an das neue Design gewöhnen , kein Kontrast , zu viele Details . Kehrt doch bitte zur einfachen alten Grafik zurück .
  • Hansueli Rohner, 28.03.2024 14:33 Uhr
    Absoluter Volltreffer an Unbrauchbarkeit & Verschlimmbesserung! Grafiken, Farbwahl & Kontraste sind eine einzige Katastrophe! Auch die vielen "weissen Würste" gefüllt mit Ortschaften & Zahlen sind unsäglich. Kehrt zum alten, schönen und hervorragenden Meteo Erscheinungsbild zurück! Die Wahrnehmung der Wetterinfos beim diesem TOP-Meteo waren optimal! Herzlichen Dank für Ihre Einsicht.
  • Jakob Schluep, 26.03.2024 23:03 Uhr
    Ich würde gerne einen positiven Kommentar schreiben, aber ich bringe es nicht zustande. Positiv ist höchstens, dass sich so viele Leute negativ zum neuen Erscheinungsbild geäussert haben.
  • Markus Rohrer , 26.03.2024 13:25 Uhr
    Leider völlig missraten (auch nach der Nachbearbeitung). Bitte unbedingt ändern!
  • Harriet Jungwirth, 25.03.2024 20:11 Uhr
    Wir möchten das alte Erscheinungsbild zurück! Sehen das Wetter nun lieber auf TeleM1
  • Fridolin Jeger-Jeger, 25.03.2024 17:59 Uhr
    Hat Herr Bucheli nichts anderes zu tun als so eine neue ganz schlechte Wetterkarte zu präsendieren schade. hören Sie auf mit demr Wettermeldung wenn es nicht anders geht.wir schauen halt beim Deutschen Sender der viel besser und genauer. Danke
  • H. Ueli Ramseier, 25.03.2024 11:00 Uhr
    Eine scheussliche neue Darstellung und Farbgebung. Eine wahrliche Verschlimmbesserung. Wer sonst schon mit der Farberkennung Mühe hat, kann nicht mehr viel von der Schweiz und dem Wetter erkennen. Lieber wieder die alte, bewährte Darstellung, wenn man nichts Besseres hinkriegt.....
  • Anna Lia Ramseier, 25.03.2024 10:45 Uhr
    Ton in Ton mag ja für gewisse Dinge schön sein. Für eine Wetterdarstellung ist es aber absolut nicht geeignet. Die glaarigen, wischi-waschi Farben machen einem weh in den Augen. Wie sollen Sehbehinderte damit zurecht kommen, wenn schon meine gesunden Augen die Konturen der Schweiz und die Regionen nicht mehr erkennen können?
  • Schuler Marianne, 24.03.2024 20:02 Uhr
    Ich schliesse mich all diese negativen Kommentaren an. Geht gar nicht
  • Felix Egolf, 24.03.2024 18:44 Uhr
    SRF faellt durch Nicht-Kontinuitaet auf. Nehmt euch doch ein Beispiel beim noerdlichen Nachbarn was Logos und Erkennbarkeit betrifft (ARD / ZDF). Mag sein, das die App ersetzt werden musste doch die bisherige Grafik (resp. das Design) der Meteo Sendung hat sich durch gute Farbgebung und Uebersichtlichkeit bewaehrt. Ich gehe davon aus, dass die Erneuerung einfach viel billiger war denn so wirkt sie auch.
  • Roland Wittwer, 24.03.2024 18:08 Uhr
    Selten so etwas schlimmes gesehen. Komplette Fehlentscheidung. Wer steckt da dahinter. Welche Agentur? Oder geschah es intern ?
  • Daniela Würgler, 24.03.2024 17:21 Uhr
    Das alte Design hat mir viel besser gefallen.
  • Peter Brägger, 24.03.2024 17:06 Uhr
    Bitte, bitte zurück zum alten, guten Design! Danke.
  • Peter Wetter, 24.03.2024 10:49 Uhr
    Neuerdings werden jetzt die "gefühlten" Temperaturen veröffentlich. Da passt dieses unsägliche Design dazu. Wenn ihr es nicht könnt, warum lasst ihr es dann nicht?
  • Peter Ramseyer, 23.03.2024 22:24 Uhr
    Es braucht wirklich kein neues Erscheinungsbild für das Wetter. Blau und Weiss, da kann Mann die Ortschaften nicht mehr lesen. Wir schauen da lieber im Regionalen TV das Wetter und gleich auch die Sendungen. Wer hatte diese unverständliche Idee?
  • Mäggi odermatt, 23.03.2024 20:08 Uhr
    Absolute Fehlentscheidung !! Neues ist nicht immer besser !!
  • Roland Wittwer, 23.03.2024 20:05 Uhr
    Unglaublich für was das Geld verschwendet wird. Das schlimmste Design das ich je gesehen hab. Welche Banausen sind dafür verantwortlich?
  • Annemarie Kölla , 23.03.2024 19:14 Uhr
    Dieses neue Design vermittelt den Eindruck, als bestünde unser schönes Alpenland ausschliesslich aus Gestein. Die vorherige grüne Farbe war frisch und einladend. Es wurde klar verschlimmbessert! Es fällt mir schwer, dies nachzuvollziehen. Vielleicht haben Sie ja ein Einsehen....
  • Alfred Strobl, 23.03.2024 18:37 Uhr
    Wenn das eine Verbesserung sein soll, dann haben diese Veränderer keine Ahnung! Es ist viel schlechter geworden, man kann die Orte in der weissen Fläche mit der kleinen Schrift nicht lesen, die Daten sind fast winzig klein! Also bitte grössere Schruft und mehr Kontrast bei den Farben, eine wirkliche Verbesserung!
  • Brigitte Andres, 22.03.2024 22:40 Uhr
    Was soll das, so schwachsinnig, keine schnelle übersicht, schlechte farbwahl. Sehrsehr schlecht
  • John Franken , 22.03.2024 21:18 Uhr
    Die Schweiz ist jetzt w e i s s - so wie Grönland auf allen Weltkarten und Globen ! ... wer ist für diesen absoluten Schwachsinn verantwortlich ? - habt den Mut, diese Verirrung einzugestehen und kommt zurück zu einer grünen Schweiz !
  • Byron Hopson, 22.03.2024 20:47 Uhr
    Verschiedene Weiß-/Grautöne sind kein Ersatz für unterschiedliche Schattierungen von freundlichem Grün. Der Mangel an Farbe lässt jeden Tag kalt aussehen. Bitte hören Sie sich die Kommentare hier an und denken Sie darüber nach, die Farbe zurückzubringen. ?
  • J. Bamberger, 22.03.2024 18:29 Uhr
    Schlechter lesbar, weisse Umrandung unnötig, warum ändern was gut war?
  • Fritz Wüthrich , 22.03.2024 17:49 Uhr
    Sehr hässlich und unbrauchbar auf der App wie auch auf der Website ? bitte ? schalten wieder das ursprüngliche Design auf besten Dank im Voraus.
  • H. Martin Bueher, 22.03.2024 10:35 Uhr
    Hübsch hässlich!!! Folgt dem allgemeinen Trend : angeblich modern aber total unbrauchbar.
  • Simmen Hansruedi, 21.03.2024 22:08 Uhr
    Oh Schreck, da scheint irgend etwas ganz mächtig schief gelaufen zu sein.
  • Erika Schwarz, 21.03.2024 20:16 Uhr
    Absolutes no go dieses neue design. Diese farben gehen gar nicht. Muss jetzt 1meter vor den kasten stehen dass ich etwas sehe.sehr sehr schlecht.
  • Julia Stöckli , 21.03.2024 20:14 Uhr
    Ich kann mich zu negativen Kommentaren nur anschliessen. Diese farblose Darstellung ist einfach hässlich. Schicken Sie dringend die Verantwortlichen für dieses Design-Desaster für den Kurs Farbe und ihre Wirkung. Ich hoffe sehr, dass die grüne Farbe auf die Meteo Karte zurückkehrt..
  • Max Röthlisberger, 21.03.2024 18:05 Uhr
    Eben gelöscht. Leute, wenn ihr es nicht könnt, warum lasst ihr es nicht ?
  • Christine Späni, 21.03.2024 17:18 Uhr
    Da wir ja immer zu warm für die Jahreszeit haben, dürfen wir uns dafür diese kalten, weißen Bilder ansehen. Sie sind zudem nicht gut lesbar, vor allem für Leute mit Sehschwäche. Schade, sind die Neuerungen nicht gelungen, denn sie sind für die Katze.
  • Jörg Jagel, 21.03.2024 17:13 Uhr
    Das Erscheinungsbild des Apps und Funktionalität kann nur jemand gestaltet haben, der Null Ahnung hat von Farbe und Bild. Was reg ich mich auf, gelöscht, fertig.
  • Karrer Silvia, 21.03.2024 16:51 Uhr
    Himmeltraurige Schweiz , kalt und frostig ,versteinert ! Vermisse die warmen Farbtöne welche fröhliche Gefühle entwickeln .Auch in meinem Personenkreis hab ich viele gleichdenkende . Grüsse mit farbigen Sonnenstrahlen , Silvia Karrer
  • Claidine Holliger , 21.03.2024 14:14 Uhr
    Geht gar nicht! Komme überhapt nicht mehr klar damit! Schade!
  • German Schnyder, 21.03.2024 13:14 Uhr
    Ich kann Marianne Huber nur beipflichten. Wolken und Hintergrund ändert sich laufend bei den Ortsbezeichnungen. Der Kontrast ist dahin. Die "GestalterInnen" dachten sicher nicht an Zustehende mit Sehschwächen. Da nützen auch die guten Wünsche "für en hübsche Nachmittag" nichts!
  • Angela Frutig, 21.03.2024 11:29 Uhr
    Wo sind die Farben hin? Ich kann die weissen Wolken auf der weissen Schweiz nicht mehr erkennen. Sat-Bild ist auch schwierig zu entziffern. Ich verstehe diesen Wechsel nicht. Schaade!
  • Jürg Schiesser, 21.03.2024 09:59 Uhr
    Unnötig, unsäglich - eine einzige Verschlimmbesserung ist das. Farbkontraste schlecht, Schrift zu klein. Hier war ein sog. Schreibtischtäter am Werk und Frau Boner will das noch als echte Verbesserung verkaufen. Mir scheint, SRF Meteo surft noch nicht auf der vielbeschworenen Sparwelle sondern wirft das Geld zweihändig zum Fenster raus. Man sollte SRF Meteo das Jahresbudget halbieren.
  • Nik Kühne, 21.03.2024 08:32 Uhr
    Kompliment, ich finde das Redesign sehr gelungen. Die App bietet jetzt einen viel besseren Überblick, sogar an die Haptik wurde gedacht. Auch, dass die Topographie der Schweiz nun zu sehen ist, finde ich toll - man kann sich so viel besser orientieren. Vielen Dank - das nenne ich nutzerfreundlich. Vielleicht nimmt sich unser Wetter ein Beispiel und wird auch etwas kundenfreundlicher :-)
  • Mariette Andenmatten, 21.03.2024 08:24 Uhr
    Erscheinungsbild ist leider sehr unübersichtlich. Unverständlich diese Änderung vor allem die Farbwahl!!
  • Philip Vanoncini, 20.03.2024 21:56 Uhr
    Unsäglich die neuen Meteokarten! Was interessiert es mich, jedes einzelne Tal in der Schweiz zu sehen (wie von Frau Boner angepriesen), wenn die Karten völlig unlesbar sind? Unsäglich die Unsitte, alles Bewährte neu zu machen, egal ob es ein totaler Quatsch wird. Ärgert mich total, einfach nur doof und unbrauchbar!!!
  • Burkhard Sommerfeld, 20.03.2024 20:08 Uhr
    Absolut unnötig,etwas gutes in ein schlechtes Design verändern.
  • Marianne Huber, 20.03.2024 14:04 Uhr
    Die Änderung des SRF Meteo Erscheinungsbildes ist völlig daneben. Man kann den Text nicht mehr lesen, ohne sich direkt vor den Bildschirm zu stellen, weiss in blau ist völlig unmöglich, und ob es wolkig ist ist auch nicht mehr zu sehen mit der Schweiz in weiß im Hintergrund. Eine absolut unnötige ‘Modernisierung‘ die uns älteren Leuten überhaupt nicht entgegen kommt, und junge schauen ja bekanntlich eh nicht mehr Fernsehen. Ein Grund mehr auch für uns Ältere es nicht mehr zu schauen, - schade.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240418