11.09.2019

Wahlen 2019

SRF widmet sich dem «Sturm aufs Stöckli»

Fast die Hälfte der amtierenden Ständeräte tritt bei den Wahlen 2019 nicht mehr an. Im Rahmen einer Ständeratswoche nehmen sich «Schweiz aktuell», der «Club» und die «Arena» den Wahlen an. Auch «10vor10» setzt einen Schwerpunkt.
Wahlen 2019: SRF widmet sich dem «Sturm aufs Stöckli»
Die Ständeratswoche bei SRF mit den Moderatoren Katharina Locher, Sandro Brotz und Barbara Lüthi. (Bild: SRF/Oscar Alessio)

Exodus im Ständerat: Fast die Hälfte der amtierenden Ständeräte – genau 19 von 45 – treten bei den Wahlen am 20. Oktober 2019 nicht mehr an. Die freiwerdenden Sitze sind begehrt, verschiedene Parteien versuchen den «Sturm aufs Stöckli». Dieser spannenden Ausgangslage widmet SRF eine Ständeratswoche, «Schweiz aktuell», der «Club» und die «Arena» setzen dabei Schwerpunkte, wie SRF in einer Mitteilung schreibt.

5844759

Im Kanton Aargau kämpfen gleich acht Parteien um die zwei freiwerdenden Sitze. Am Dienstag, 17. September 2019, um 22.25 Uhr auf SRF 1 diskutieren im «Club» die vier aussichtsreichsten Anwärterinnen und Anwärter: Cédric Wermuth (SP), Thierry Burkart (FDP), Hansjörg Knecht (SVP) und Marianne Binder (CVP). Sie treffen dabei auf die Abtretenden: Philipp Müller (FDP) und Pascale Bruderer (SP). Die Kandidierenden der kleineren Parteien – Maya Bally (BDP), Beat Flach (GLP), Ruth Müri (Grüne) und Roland Frauchiger EVP – sind durch eingespielte Quotes in der Runde vertreten.

In Zürich treten Ruedi Noser (FDP) und Daniel Jositsch (SP) zwar noch einmal an, ihre Wiederwahl wird aber kein Spaziergang. Ihre Ständeratssitze machen ihnen gleich fünf Kandidierende streitig, darunter nationale Politgrössen wie Tiana Angelina Moser (GLP), Roger Köppel (SVP), Marionna Schlatter (Grüne), Nicole Barandun (CVP) und Nik Gugger (EVP). Am Freitag, 20. September 2019, um 22.25 Uhr auf SRF 1 treten in der «Arena» die politischen Schwergewichte des Kantons Zürich sowie die Kandidatinnen und Kandidaten der kleineren Parteien gegeneinander an.

«Schweiz aktuell» geht vom 16. bis 20. September um 19 Uhr auf SRF 1 im Rahmen einer Schwerpunktwoche ebenfalls täglich auf die Ständeratswahlen ein: Sowohl in den Kantonen Aargau und Zürich als auch in den Kantonen Genf, Wallis, Basel-Landschaft, Luzern und St. Gallen ist die Ausgangslage spannend.

«10vor10» widmet in der gleichen Woche den Wahlen 19 ebenfalls einen Schwerpunkt. Das Nachrichtenmagazin realisiert am 19. September um 19.50 Uhr auf SRF 1 live aus Bern eine monothematische Sondersendung. Zu Gast ist unter anderen der Politologe Michael Hermann. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Dieter Widmer, 12.09.2019 08:58 Uhr
    Für das Fernsehen SRF ist natürlich wieder einmal Zürich und Aargau der Nabel der Welt. Als ob die Berner Ständeratswahlen nicht auch spannend wären.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191120

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.