14.09.2021

NZZ am Sonntag

Stefan Bühler wechselt zu CH Media

Nach bald 15 Jahren bei der NZZaS sei die Lust gross auf neue Impulse, etwa im Tagesjournalismus, sagt er.
von Michèle Widmer

Am 1. Januar 2022 stösst Stefan Bühler von der NZZ am Sonntag zur Inlandredaktion von CH Media, mit einem Pensum von 80 Prozent, wie es in einer internen Mitteilung heisst. Er besetzt eine Vakanz im Bundeshausteam nach dem angekündigten Wechsel von Sven Altermatt und Lucien Fluri in die Chefredaktion der Solothurner Zeitung (persoenlich.com berichtete).

«Ich verdanke der NZZ am Sonntag, meinen Kolleginnen und Kollegen viel, ich habe hier als Journalist sehr viel gelernt. Es ist eine wunderbare Redaktion, die eine grossartige Zeitung macht. Nach so vielen Jahren ist aber die Lust gross auf neue Impulse, etwa indem ich im Tagesjournalismus schneller auf aktuelle Ereignisse reagieren kann, beziehungsweise muss. Das ist für mich eine spannende Herausforderung», sagt Bühler auf Anfrage von persoenlich.com. Zudem freue er sich sehr auf sein neues Team um Doris Kleck und Anna Wanner. Und auf etwas mehr Familienzeit an den Wochenenden.

WhatsApp Image 2021-09-13 at 17.15.50

Man lasse Stefan Bühler «ungern ziehen», äussert sich Anja Burri, Inlandchefin der NZZ am Sonntag, zum Abgang. Aber man könne nachvollziehen, dass er nach so vielen Jahren eine neue Herausforderung im Tagesjournalismus annehmen wolle. «Es ist nur verständlich, dass andere Medien sich gute Verstärkung holen, auch bei uns», so Burri. Stellenwechsel gehörten in unserer Branche genauso dazu wie in jeder anderen Branche.

Stefan Bühler absolvierte in Bern das Lehrerseminar, bildete sich in Pädagogik und Geschichte weiter, bevor er 1997 in den Journalismus wechselte. Er begann beim Bund, wo er diverse Stationen durchlief: Lokalredaktion, Kantonsressort, Aufbau des neuen Ressorts Biel Seeland, Stadt-Ressort Bern. 2002 wurde der 51-Jährige zuerst freier Mitarbeiter für die neu gegründete NZZ am Sonntag und dann, ab 2007, Inlandredaktor und Bundeshauskorrespondent. Er ist verheiratet, Vater von zwei Mädchen (9 und 11) und lebt in Bern.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211128

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.