12.03.2024

NZZ

Tanja Luginbühl für Verwaltungsrat vorgeschlagen

Im Verwaltungsrat der NZZ kommt es nach dem Ausscheiden von Christoph Schmid zu einem Wechsel.
NZZ: Tanja Luginbühl für Verwaltungsrat vorgeschlagen
Sie soll Christoph Schmid im Verwaltungsrat der NZZ ersetzen: Tanja Luginbühl (Bild: zVg)

An der Generalversammlung vom 13. April 2024 wird Christoph Schmid aufgrund des Erreichens der statutarischen Altersgrenze nicht mehr zur Wahl in den Verwaltungsrat antreten. Das schreibt das Unternehmen NZZ in einer Medienmitteilung. Der Rechtsanwalt wurde 2013 in den Verwaltungsrat gewählt und ist seit 2016 auch Vizepräsident des Gremiums. Ausserdem leitet er das Audit & Finance Committee.

Als Nachfolgerin für Christoph Schmid schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung Tanja Luginbühl vor. Tanja Luginbühl ist seit 2005 Partnerin in der auf internationales Wirtschaftsrecht ausgerichteten Anwaltskanzlei Lenz & Staehelin in Zürich. Zu ihrem Tätigkeitsgebiet gehören weitere Verwaltungs- und Stiftungsratsmandate in privaten Gesellschaften und Stiftungen, denen sie seit vielen Jahren angehört. Tanja Luginbühl hat an der Universität Zürich und an der New York University School of Law studiert.

An der Generalversammlung enden zudem die Amtszeiten von Lucy Küng, Matthias Reinhart und Roland Siegwart. Alle drei stellen sich erneut zur Wahl, und der Verwaltungsrat beantragt ihre Wiederwahl. (pd/nil)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.