03.02.2021

Radio SRF 3

Tina Nägeli verlässt den Sender

Ihre letzte Morgensendung wird die 35-Jährige im April moderieren. Es sei für sie an der Zeit, weiterzuziehen. «Ich bin offen für neue Ideen, Projekte, Aufgaben», sagt Nägeli zu persoenlich.com.
Radio SRF 3: Tina Nägeli verlässt den Sender
Bald nicht mehr auf Radio SRF 3 zu hören: Moderatorin Tina Nägeli. (Bild: SRF/Claudia Herzog)

Tina Nägeli moderiert seit 2010 diverse Sendungen für Radio SRF und begleitet als Morgenstimme von SRF 3 die Hörerinnen und Hörer in den Tag. Nun hat sie sich entschieden, SRF 3 zu verlassen. Ihre letzte Morgensendung wird Tina Nägeli im April 2021 moderieren, wie es in einer Mitteilung heisst.

«Was ich in den letzten Jahren bei SRF 3 erleben durfte, war für mich viel mehr als ein Job», wird Nägeli zitiert. «Vom frühen Aufstehen für all die Morgenmenschen, über das Moderieren im knietiefen Festivalschlamm bis hin zu den schlaflosen Wochen in der Glasbox – es war mir eine grosse Ehre, unser Publikum all die Jahre zu begleiten. Nun ist es für mich an der Zeit, weiterzuziehen. Ich freue mich sehr auf neue Herausforderungen und spannende Projekte.» Welche das sind, ist noch offen. «Dazu kann ich heute noch nichts Konkretes sagen, ich bin selbst gespannt darauf. Bin jedoch offen für neue Ideen, Projekte, Aufgaben», so Nägeli auf Anfrage von persoenlich.com.

Alexander Blunschi, Co-Leiter Radio SRF 3, ergänzt in der Mitteilung: «Tina Nägeli hat bei SRF 3 beinahe alles moderiert, was es zu moderieren gibt. Sie ist eine sehr versierte Radiomoderatorin, und SRF 3 hat ihr viel zu verdanken. Wir freuen uns, dass Tina bis im April noch unsere Morgensendung moderiert, und wünschen ihr für die Zeit danach schon heute alles Gute.»

Nägeli stiess im Jahr 2013 von SRF Virus zu Radio SRF 3. Dort moderierte die 35-Jährige unter anderem im Tagesprogramm, die «Hitparade» sowie die Musiksendung «Sounds!». Seit 2017 weckt sie die SRF-3-Hörerinnen und Hörer als Morgenstimme. Weiter führte die Zürcherin während drei Jahren als Host für Radio und Fernsehen durch den «SRF 3 Festivalsommer» und sammelte drei Mal in der «Jeder Rappen zählt»-Glasbox Geld für den guten Zweck.

Wer die Nachfolge von Nägeli in der SRF-3-Morgensendung übernehmen wird, ist derzeit noch offen. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211205

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.