11.08.2022

Dept

Agentur erwirbt britisches Designstudio

Mit seinem digital ausgerichteten Ansatz für Brand Experience wird das Designstudio ShopTalk mit Sitz in London das Branding, die Experience und die Creative Practice von Dept in Europa verstärken. Das Studio tritt nun unter dem Co-Branding Shoptalk/ Dept auf.

Das Premium-Brand- und Experience-Design-Studio ShopTalk hat sich Dept angeschlossen, einer der am schnellsten wachsenden Digitalagenturen der Welt, wie Dept in einer Mitteilung schreibt. Mit Kunden wie dem Schweizer Elektroautohersteller Piëch, Arm, Heinz, und Innocent hat sich ShopTalk auf die Kombination von Talent und Technologie spezialisiert, um wirkungsvolle Brand Experiences zu schaffen. Die in London ansässige Agentur wird die Creative Practice von Dept in Grossbritannien verstärken und gleichzeitig dem bestehenden Kundenstamm von ShopTalk das komplette Dienstleistungsangebot von Deptzugänglich machen.

«Wir bei ShopTalk setzen uns leidenschaftlich dafür ein, Marken und Kreativität als leistungsstarke kommerzielle Tools für grosse und kleine Unternehmen zu nutzen und ihnen zu grossen Leistungen zu verhelfen», lässt sich Paul Ferry, Director und Co-Founder von ShopTalk, in der Mitteilung zitieren. «Was uns bei Dept wirklich beeindruckt hat, war der Boutique-Ansatz der Dienstleistungen, die sie ihren Kunden bieten, im Zusammenspiel mit dem Talent, der Expertise und der Grösse, um Brand Experiences zu bieten, die denen einer globalen Network Agency ähneln.»

«Dept hat in der Kreativbranche schon seit einiger Zeit für Furore gesorgt», so James Wood, Creative Director und Co-Founder von ShopTalk. «Es war inspirierend, Zeit mit ihren Teams in ganz Europa zu verbringen und zu sehen, wie sie Marketing, Technologie und Kreativität kombinieren, um Brand Experiences der nächsten Generation zu schaffen. Wir freuen uns sehr über diesen nächsten Schritt für ShopTalk.»

ShopTalk hat eine Reihe von langjährigen Kunden, darunter den Enterprise Technology Provider Arm, für den das Unternehmen als Brand Guardian für alle Designelemente fungiert. Für den Schweizer Elektroautohersteller Piëch hat das Studio ein Marken- und Digital-First-Designsystem entwickelt, das das europäische Erbe des Unternehmens perfekt mit seiner technischen Denkweise in Einklang bringt, um die nächste Generation von Sportwagenfans anzusprechen. Für Heinz sorgte ShopTalk für Brand Consistency auf der globalen Website für mehr als 5.700 Produkte in 18 Märkten.

«Paul, James und ihr Team haben eine grossartige Teamkultur aufgebaut und liefern erstklassige Brand Experiences und erstklassige Kreativität, während sie gleichzeitig schnell und flexibel bleiben», so Dimi Albers, Global CEO von Dept, laut Mitteilung. «Das Team verfügt über einen enormen Erfahrungsschatz und wird unsere Arbeit im Bereich Branding und Experience Design auf das nächste Level bringen.»

Das Studio wird ab Donnerstag unter dem Co-Branding Shoptalk/ Dept auftreten und weiterhin unter der Leitung der Gründer und des bestehenden Management-Teams arbeiten. Dept wurde 2015 in Amsterdam gegründet und ist schnell weltweit gewachsen, von 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Niederlanden auf mehr als 3000 Mitarbeitende in siebzehn Ländern auf fünf Kontinenten, die mit Marken wie Google, Philips, eBay, Patagonia, ASOS und Diageo zusammenarbeiten. ShopTalk ist die fünfte Agentur, die sich in diesem Jahr Dept anschliesst, nach der multidisziplinären Kreativagentur Dogstudio, der US-amerikanischen Growth-Marketing-Agentur 3Q Digital, dem renommierten Kreativstudio Hello Monday und dem Data-Science- und Engineering-Unternehmen Raybeam. (pd/mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221001

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.