18.11.2021

Filmgerberei

Blauer Delphin für die Filmproduktionsfirma

Produktionsfirma des Jahres: diesen Titel holen sich die Zürcher an den Cannes Corporate Media & TV Awards. Insgesamt gehen 15 Delphine in die Schweiz, acht davon holt sich die Filmgerberei, weitere drei gehen an Seed.
Filmgerberei: Blauer Delphin für die Filmproduktionsfirma
Im Zuge der 12. Ausgabe der Cannes Corporate Media & TV Awards gingen 888 Einreichungen aus 42 Ländern in den Wettbewerb. (Bild: Timm Fleissgarten, Neuartig Film & Foto)

Am Donnerstag wurden die Sieger der 12. Ausgabe der Cannes Corporate Media & TV Awards prämiert. Dabei gingen acht Delphine an die Filmgerberei – darunter auch der blaue Delphin, der die erfolgreichste Produktionsfirma des Jahres auszeichnet und damit zum zweiten Mal in die Schweiz geht.

Die Filme der Zürcher Produktionsfirma konnten sich unter 888 Einreichungen durchsetzen und wurden insgesamt mit zwei goldenen, fünf silbernen und einem schwarzen Delphin (bester Schnitt) ausgezeichnet. Unter den gekürten Unternehmen sind Deux Frères, Sonova, KPMG, Economiesuisse sowie Swica, wie die Filmgerberei mitteilt.

«Bei allen ausgezeichneten Filmen hatten wir sozusagen eine Carte Blanche. Die Auszeichnungen beweisen, dass durch vertrauensvolle Zusammenarbeit herausragende Geschichten entstehen», so Executive Producer und Partner Flavio Gerber.

Gold geht an den Imagefilm von Deux Frères in der Kategorie «Marketingfilme – B2C». Der Film holt zudem Silber in der Kategorie «Imagefilm» sowie den schwarzen Delphin in der Kategorie «Bester Schnitt»:

Auftraggeberin: Deux Frères, Gian Grundböck, Florian Grundböck
Regie: Azra Djurdjevic, Silvio Gerber
Kamera: Silvio Gerber
Editor: Thomas Cervenca
Produzentin: Azra Djurdjevic



Ein weiterer goldener Delphin geht an «Hanna Cash» in der Kategorie «Informationsfilme, Erklärvideos»:

Auftraggeberin: Economiesuisse, Tatja Vojnovic, Florence Mauli
Regie: Flavio Gerber, Balz Chen
Kamera: Silvio Gerber
Editor: Urs Westermann
Produzentin: Susanne Bucher



Zwei Mal Silber in den Kategorien «Imagefilm» und «Marketingfilme – B2C» geht an «Life Without Limitations» von Sonova:

Auftraggeberin: Sonova, Patrick Lehn
Regie: Alun Meyerhans, Silvio Gerber
Kamera: Silvio Gerber
Editor: Lea Filadoro
Produzentin: Azra Djurdjevic


Silber geht zudem an die Team Video der KMPG in der Kategorie «Human Resources» sowie an den Geschäftsbericht der Swica in der Kategorie «Interne Kommunikation». Der Film «Life Without Limitations: The Life of Natalia Martins» wurde mit einem «Finalist Certificate» in der Kategorie «Branded Content» ausgezeichnet, schreibt die Filmgerberei weiter.

15 Delphine für die Schweiz

Der diesjährige Grand Prix ging bereits zum dritten Mal in Folge nach Deutschland. Die Filmproduktion Fynal aus Dortmund konnte die Jury mit ihrem ausdrucksstarken und einprägsamen Film «Applaus reicht nicht aus» über den Pflegekräftemangel in Deutschland überzeugen und sicherte sich die begehrte Grand-Prix-Trophäe, den weissen Delphin.

Der DACH-Raum zeichnet sich als eine der stärksten Regionen bei den Cannes Corporate Media & TV Awards ab und konnte bei der diesjährigen Ausgabe eine grossee Anzahl an Delphin-Trophäen für sich verbuchen, wie der Veranstalter am Donnerstag mitteilt. Insgesamt 73 Auszeichnungen, darunter der Grand Prix und sechs Gewinner aus den insgesamt sieben Production Arts & Crafts Kategorien wurden innerhalb der drei Länder vergeben. Ausserdem konnten sich Einreicher wie die Donau-Universität Krems, Seed Audio-Visual Communication, Stereoscreen und die Terra Mater Factual Studios über mehrere Trophäen und Auszeichnungen freuen.

Seed gewinnt mit Filmen für die ETH Zürich, die ZHAW sowie den Verein St. Galler Rheintal drei Auszeichnungen, wie die Produktionsfirma mitteilte. Der filmische Weihnachtsgruss 2020 der ETH Zürich wurde in der Kategorie «Technologie, Forschung und Entwicklung» mit Silber prämiert.


Ebenfalls mit Silber wurde «Die Hochschulbibliothek» für die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in der Kategorie «Informationsfilme, Erklärvideos» ausgezeichnet.


Der neue Imagefilm für das St. Galler Rheintal, in dem der Comedian Nico Arn reimend und mit viel Selbstironie durch seine Heimat führt, erhielt in der Kategorie «Imagefilme» ein drittes Silber.


Auch der 360-Grad-Besucherfilm von Beck & Friends für die Appenzeller Firma Just gewinnt in den Kategorien «Imagefilm» und «Besucherfilm» einen Delphin in Silber und einen Finalist Award:

Aus der Schweiz gibt es ingesamt 23 Finalisten und davon 15 Delphin-Gewinne, wie es auf Anfrage heisst. Alle Gewinner finden Sie hier. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211206

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.