08.09.2019

Fall Michael Lauber

Der Bundesanwalt heuert PR-Agentur an

Die «bekannte Zürcher Kommunikationsagentur» soll mithelfen, das Szenario seiner Abwahl abzuwenden.
Fall Michael Lauber: Der Bundesanwalt heuert PR-Agentur an
Michael Lauber will wiedergewählt werden. Dazu nimmt der Bundesanwalt nun auf eigene Kosten die Dienste einer renommierten Kommunikationsagentur in Anspruch. (Bild: Keystone/Peter Klaunzer)

Bundesanwalt Michael Lauber nimmt die Dienste einer Kommunikationsagentur in Anspruch, um das Szenario seiner Abwahl abzuwenden. Eine Sprecherin der Bundesanwaltschaft bestätigte in der «NZZ am Sonntag» entsprechende Informationen. Die Agentur unterstütze Lauber persönlich, «insbesondere mit der externen Beobachtung der Resonanz zu seiner Person und einer Einschätzung der diesbezüglichen Lage». Die Sprecherin betonte allerdings, dass Lauber die Kosten für diese Dienstleistung privat übernehme.

Bei der Agentur handle es sich um «ein bekanntes Zürcher Unternehmen für Kommunikationsberatung», so die «NZZ am Sonntag», ohne aber den Namen der Agentur anzugeben. (pd/sda/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190922

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.