23.02.2024

Trimarca

Eine neue Open-Air-Lumnezia-Welt erschaffen

Die Bündner und St. Galler Agentur verantwortet erstmals das Erscheinungsbild für die Veranstaltung.

«Kontra K», «Tones and I» oder «Stubete Gäng» – in den vergangenen Tagen präsentierte das Open Air Lumnezia (OAL) Act für Act des im Juli stattfindenden Openairs. Und dies mittels neu gestalteter Kommunikationsmittel, wie es in einer Mitteilung heisst.

Mit der 38. Ausgabe des Festivals inmitten der Bündner Berge geht nämlich auch ein Agenturwechsel einher: Bereits im vergangenen Jahr durfte die Bündner und St. Galler Agentur Trimarca diverse Umsetzungen realisieren. Für die diesjährige Kommunikation hat Trimarca das gesamte Erscheinungsbild konzipiert und realisiert.

All Eyes on Open Air Lumnezia

Das neue Design soll vor allem eines sein: Auffällig, schreibt die Agentur. Anders als in vorherigen Jahren wurde nicht auf eine explizite Kampagnenidee gesetzt, sondern es wurde eine eigene Welt geschaffen. So kombiniert das neue Erscheinungsbild dynamische Elemente und lebhafte Farben zu einem einfachen, aber nicht weniger aufmerksamkeitsstarken Design.

Dieses künstlerische Key-Visual wurde bisher nicht nur für die Gestaltung der Website genutzt: Es kommt auch auf Social Media oder auf sämtlichen analogen Kommunikationsmassnahmen wie dem Festival-Bändel, den Helfershirts oder dem Ticket zum Einsatz.

Verantwortlich bei Open Air Lumnezia: Norbert Cavegn (Präsident), Catia Tschuor (Kommunikation); verantwortlich bei Trimarca: Sarah Gini (Beratung), Nicole Derungs (Projektleitung), Jani Bernardo (Graphic Design), Raphaela Mareischen (Graphic Design), Sandro Fischer (Animation). (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240414
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.