19.03.2024

Seed

Film zum Thema Selbstbestimmung realisiert

Im Zentrum eines neuen Werbefilms für den Lebensversicherer Swiss Life stehen Nahaufnahmen von Händen. Regie führte der frühere Radiomann Simon Steuri.

Die Mitarbeitenden haben es in der Hand, zielgerichtete Beiträge zu leisten, damit Kundinnen und Kunden ihr Leben selbstbestimmt gestalten können. Oder kurz: Damit es Kundinnen und Kunden in der Hand haben. Auf diesem Grundgedanken baue der neue Swiss Life Film auf, schreibt die Agentur Seed.

Konsequenterweise erzählt der Film über Nahaufnahmen von Händen. Und ein weiterer Bezug: Das aktuelle Swiss Life-Logo wurde vor 20 Jahren eingeführt. Die drei roten Linien symbolisieren die Lebenslinien der rechten Hand.

Der Film richte sich in erster Linie an die Mitarbeitenden, schreibt Seed weiter. Er ist Teil der jährlichen internen gruppenweiten Kick-Off-Veranstaltungen, an denen insgesamt mehrere tausend Mitarbeitende teilnehmen. Darüber hinaus wird er an weiteren Veranstaltungen und auf Websites von Swiss Life eingesetzt.

Seed hat den Film in enger Zusammenarbeit mit Swiss Life entwickelt und umgesetzt. Regie führte Simon Steuri.

Verantwortlich bei Swiss Life: Eveline Kobler, Michael Preisig, Philip Spaar; verantwortlich bei Seed Audio-Visual Communication AG: Simon Steuri (Regie, Drehbuch, Schnitt), Andreas Szentkuti (Konzept, Drehbuch), Stephan Fallucchi (Kamera), Marius Mahler (Kameraassistent), Oliver Muff (Beleuchter), Andrea Aggiato, Fabia Metzger, Naser Alija (Ausstattung), Geraldine Fessel, Robin Fessel (Szenenbild), Philippe Favre (Locationscout), Bardo Eicher (Sounddesign, Tonmischung), Madlaina Courvoisier (Produktionsassistenz), Bastian Hertel (Produktions-/Aufnahmeleitung), Felix Courvoisier (Produzent). (pd/nil)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.