21.01.2022

Made Identity

Frisches Design für Fenaco

Die Schweizer Agrargenossenschaft stellt die Weichen für eine digitale Zukunft nicht nur in der Landwirtschaft: Sie verpasst sich auch einen neuen Markenauftritt.

Von der Anbauplanung, über Drohneneinsatz zur Schädlingsbekämpfung, bis zu Smart Farming mittels KI – die Potenziale einer datengetriebenen Agronomie sind vielfältig und werden zusehends erschlossen. Die Agrargenossenschaft Fenaco ist dabei eine zentrale Impulsgeberin für die Schweizer Landwirtschaft. Der Markenauftritt von Fenaco soll dieser Gestalterrolle gerecht werden und gleichzeitig die verankerten genossenschaftlichen Werte bewahren, heisst es in einer Mitteilung.

Der neue Auftritt positioniert Fenaco als starke Absenderin für die produzierende Landwirtschaft, jenseits des klassischen Landwirtschaftsidylls. Die Bild- und Illustrationswelt kreiert dafür neue thematische Schwerpunkte entlang dem Claim «de la terre à la table». Gleichzeitig kann sich fenaco mit einem responsiven Design-System optimal an den digitalen Touchpoints inszenieren und als Absender sichtbar machen.



Der Weiterentwicklung der Marke wurde in Zusammenarbeit mit der Branding Agentur Made Identity aus Zürich realisiert. In einem Brand Audit wurden die grundlegenden Bedürfnisse für die Überarbeitung identifiziert, ausserdem wurde die Markenarchitektur mit vielen Submarken überarbeitet und konsolidiert. Der auf dieser Grundlage entwickelte Markenauftritt wird in den nächsten Monaten sukzessive in der ganzen Schweiz ausgerollt, heisst es weiter.

Verantwortlich bei Fenaco: Silja Stofer (Leiterin Unternehmenskommunikation), Rainer Paberzis (Leiter Grafik und Layout); verantwortlich bei Made Identity: Georg Gadient (Strategie), Ivana Jankovic (Beratung), Alexander Weis (Creative Direction), Zoe Heeb (Design). (pd/mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.