02.02.2023

VKU Verlag

Jenni Thier verlässt die Neue Zürcher Zeitung

Nach fünf Jahren in verschiedenen Rollen bei der NZZ in Zürich und Berlin wird sie Head of Product beim deutschen Verlagshaus des Verbands kommunaler Unternehmen in Berlin.
VKU Verlag: Jenni Thier verlässt die Neue Zürcher Zeitung
War seit 2021 als Audience und Editorial Product Managerin im Berliner NZZ-Büro tätig: Jenni Thier. (Bild: Angelina Vernetti)

Von der NZZ zum VKU Verlag: Seit 1. Februar ist Jenni Thier für Verlagsprodukte und Produktentwicklung bei dem deutschen Verlagshaus des Verbands kommunaler Unternehmen verantwortlich.

Thier hat bei der Neuen Zürcher Zeitung im Herbst 2011 als Wirtschaftsvolontärin begonnen. Nach journalistischen Stationen unter anderem bei der Blick-Gruppe hat sie zwischen 2014 und 2016 sowie seit 2018 bei der NZZ in verschiedenen Rollen gearbeitet, von der Tagesleiterin über Tech-Redaktorin in der Zentrale in Zürich bis zur Audience und Editorial Product Managerin im Berliner NZZ-Büro.

Nun wolle sie etwas Neues ausprobieren, «in einem anderen Umfeld und in einer Rolle, in der ich mich weiter auf den Bereich Produkte fokussieren kann und die mir viele Freiheiten ermöglicht», sagt Jenni Thier auf Anfrage.

Was sie aus der Zeit bei der NZZ mitnimmt? Sehr viel, sagt sie. Neben den vielen Begegnungen mit «tollen und fachkundigen Kolleginnen und Kollegen» sei es faszinierend gewesen, «aus erster Reihe zu erleben, wie sich ein traditionsbewusstes Medienhaus wandelt, um in der digitalen Welt zu bestehen, und daran in unterschiedlichen Positionen mitwirken zu können.» Und weiter: «Es ist alles andere als ein einfacher Prozess, der natürlich Reibungen und Kontroversen mit sich bringt. Doch daraus konnte ich viel lernen und bin dankbar für die Chancen, die mir die NZZ immer wieder gegeben hat.» (mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240303