12.01.2021

Serviceplan

Marie-Christine Dreyfus ist neue VR-Präsidentin

Mit der Übernahme dieser Aufgabe fliesst wertvolles Knowhow aus den Bereichen Transformation, Innovation und Leadership ins Haus der Kommunikation.
Serviceplan: Marie-Christine Dreyfus ist neue VR-Präsidentin
Pam Hügli, CEO/Partner Serviceplan Suisse (links), mit Marie-Christine Dreyfus, der neuen Verwaltungsratspräsidentin von Serviceplan Gruppe Schweiz. (Bild: Servicplan)

Seit November 2020 ist Marie-Christine Dreyfus die neue Verwaltungsratspräsidentin der Serviceplan Gruppe Schweiz. Sie bringt wesentliche Erfahrung in der Entwicklung und Veränderung von Unternehmenskulturen mit und definiert gemäss Mitteilung klare Werte, welche eine erfolgreiche Firmenevolution prägen. «Um als Unternehmen nachhaltig erfolgreich zu sein, stellt gelebte Diversity einen zentralen Punkt für mich dar – und damit meine ich nicht nur Diversität im Hinblick auf Geschlecht, Hautfarbe oder sexuelle Orientierung, sondern auch Aspekte wie Persönlichkeit, Alter, Ausbildung, sozialer Background und Kultur», wird sie in einer Mitteilung zitiert. 

In einer Welt, in der Komplexität und Unplanbarkeit täglich zunähmen, brauche es eine Unternehmenskultur, die durch das Vereinen von unterschiedlichen Sichtweisen, Erfahrungen und Meinungen nicht nur neue Wege gehe, sondern auch Innovationsfähigkeit fördere. Dafür benötige es neben Offenheit, Vertrauen und Mut, gegenseitige Wertschätzung und ein klares gemeinsames Führungsverständnis.

Stetige Weiterentwicklung

Pam Hügli, CEO von Serviceplan Suisse freut sich, in Marie-Christine Dreyfus einen Sparring-Partner für künftige strategische Entscheide zur Unternehmensführung gefunden zu haben. «Eine gesunde Kommunikationsagentur muss sich stetig weiterentwickeln, um erfolgreich zu sein.». Dass dabei unterschiedliche Ansichten und Erfahrungen konstruktiv sind, kann sie bestätigen: «Gemeinsame Werte und Ziele sind mir sehr wichtig. Aber gerade in unserem kreativen Umfeld ist eine Führungskultur mit viel Freiheit für andersartige Gedanken absolut notwendig. Nur so können einzigartige Ideen entstehen.»

Auch Marie-Christine Dreyfus sieht der neuen Aufgabe mit Begeisterung entgegen: «Die Märkte unserer Kunden verändern sich schnell, somit sind Agilität und Innovationsfähigkeit überlebenswichtig. Ich freue mich, in meiner neuen Rolle im Haus der Kommunikation einen Beitrag zu diesen Themen leisten zu können.» Markus Noder, Geschäftsführer International Serviceplan Group, fügt hinzu: «Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, mit Marie-Christine Dreyfus unsere Wunschbesetzung für die wichtige Position der Verwaltungsratspräsidentin zu gewinnen.»

Viel Erfahrung

Marie-Christine Dreyfus studierte Arbeits- und Organisationspsychologie, BWL und Kommunikationswissenschaften an der Universität Freiburg, Schweiz. Als Head of Management Development bei Swisscom konnte sie entscheidende Veränderungen in der Firmenkultur auslösen und als CEO einer deutschen Mediengruppe führte sie die Print-Marken des Verlages erfolgreich in das Digitale Zeitalter. 2019 kehrte die Wahl-Schweizerin zurück in ihre Heimat und gründete die Beratungsagentur Dreyfus Faude Partners in Zürich. (pd/lom)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20210127

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.