21.07.2022

Noord

So gibt es mehr Raum für Vielfalt

Der Tierpark Bern hat seine neue Strategie entwickelt und diese Woche präsentiert. Für die Vertiefung und die Kommunikation der neuen Ausrichtung engagierte der Tierpark die Designagentur Noord.

Am Montag kommunizierte der Tierpark Bern seine neue Ausrichtung. Das Motto «Mehr Platz für weniger Tiere» wurde im Tierpark Bern viele Jahre mit verschiedenen Massnahmen erfolgreich umgesetzt. Die grosszügigen Anlagen im Wald und entlang der Aare bieten den Tieren viel Raum und stehen ganz im Sinne des Tierwohl, wie es in einer Mitteilung heisst.

Mit der neuen Strategie rückt der Tierpark diejenigen Tierparkbewohner in den Vordergrund, die bisher kaum wahrgenommen wurden. In einer Zeit, in der sich der Mensch immer mehr von der Natur entfernt und die Artenvielfalt weltweit abnimmt, kommt dem Raum, in dem Menschen der Natur und ihrer Artenvielfalt begegnen eine immer wichtigere Bedeutung zu. Der Tierpark Bern übernimmt in dieser Hinsicht eine zentrale Rolle und bietet in und zwischen seinen grosszügigen Anlagen vielen heimischen und exotischen Tierarten mehr Raum zum Leben.

Um diese Neuausrichtung nach aussen zu tragen, erarbeitete der Tierpark Bern in enger Zusammenarbeit mit Noord den neuen Claim: «Mehr Raum für Vielfalt». Dieser Claim bildet die Basis für alle Massnahmen, die im Zuge der neuen Ausrichtung umgesetzt werden.

Als erstes Kommunikationsmittel zeigt der «Vielfaltflyer» – ein mehrseitiges Leporello, das Noord zusammen mit dem Tierpark Bern konzipiert und umgesetzt hat – wie vielseitig der neue Claim verstanden wird. Mit einer klaren Kommunikation der Werte und einer attraktiven Bildsprache sollen damit die wichtigsten Eckpunkte der neuen Strategie kommuniziert werden. «Die Kommunikation der neuen Strategie war ein grosser Meilenstein für den Tierpark Bern und der Auftakt einer Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen mit Noord. Wir freuen uns auf die weiteren Projekte, die wir gemeinsam angehen dürfen», so Friederike von Houwald, Direktorin des Tierpark Bern. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220816

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.