12.01.2022

Noord

Umbenannter Marke frischen Auftritt verpasst

Seit dem 1. Januar tritt die Stiftung Antidoping Schweiz unter dem Namen Swiss Sport Integrity auf.

Mit der Verabschiedung des Ethik-Statuts des Schweizer Sports anlässlich des 25. Sportparlaments und der damit zusammenhängenden Umbenennung von Antidoping Schweiz zu Swiss Sport Integrity, wurde der Grundstein für einen besseren Schutz der Sportlerinnen und Sportler in der Schweiz gelegt. Die Stiftung Swiss Sport Integrity werde einen «wesentlichen Beitrag zur Bekämpfung von Ethikverstössen und Missständen sowie von Doping im Schweizer Sport durch Erstberatung, Untersuchung und Verfolgung von vermuteten Verstössen, Dopingkontrollen und Dopingprävention leisten», wie es in einer Mitteilung heisst.

Noord konzipierte zum Launch von Swiss Sport Integrity das komplette Branding neu und gestaltete ein vielfältig einsetzbares Key Visual für die Stiftung, wie es weiter heisst. Das neue Design präsentiere sich seit Januar auf der neuen Webseite sowie auf den Social-Media-Kanälen von Swiss Sport Integrity.

Zusätzlich konzipierte Noord ein Set von über 70 Icons sowie diverse Vorlagen für Publikationen und Geschäftsdrucksachen. Animationen und weitere digitale Anwendungen seien derzeit in Erarbeitung. (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220124

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.