10.05.2021

Thjnk Zürich

Wenn alles Bio ist

Bio Suisse will mit einer neuen Imagekampagne zeigen, wie ganzheitlich nachhaltig die Bio-Knospe ist.
Thjnk Zürich: Wenn alles Bio ist
Neben dem übergeordneten Thema Ganzheitlichkeit werden in den Filmen auch weitere wichtige Themen wie Biodiversität, Tierwohl, Ressourcenschutz und natürlicher Geschmack thematisiert. (Bild: Screenshot).

Bei der Knospe von Bio Suisse kann man sich sicher sein, dass alles Bio ist, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst. Denn damit ein Produkt die Knospe tragen darf, muss alles, was es dafür benötigt, strengen Richtlinien entsprechen. Der gesamte Hof, alle Rohstofe und alle Verarbeitungsschritte müssen Knospe-konform sein. Die Umstellung auf Bio dauert deshalb auch zwei Jahre. Dadurch garantiert Bio Suisse einen möglichst geschlossenen Bio-Kreislauf.

Diese Ganzheitlichkeit wird mit «Bio vom Feld bis auf den Teller» – dem Motto der neuen Imagekampagne für Bio Suisse, auf plakative Weise unter Beweis gestellt.

In den dafür produzierten Filmen wird gezeigt, dass bei Bio Suisse eben wirklich alles Bio ist. Neben dem übergeordneten Thema Ganzheitlichkeit werden auch weitere wichtige Themen wie Biodiversität, Tierwohl, Ressourcenschutz und natürlicher Geschmack bespielt.

Die crossmediale Kampagne startet mit der langen Version des Films ab dem 17. Mai 2021 im TV. Die dazugehörige Online- und Social Media-Kampagne geht am 31. Mai 2021 mit verschiedenen Kurzformaten in diversen Werbemitteln live.







Verantwortlich bei Bio Suisse: Sylvia Gysin (Leitung Marketingkommunikation), Jürg Schenkel (Leitung Marketing); verantwortlich bei Thjnk Zürich: Alexander Jaggy (GF Kreation), Lukas Amgwerd (Text), Lukas Frischknecht (Art Direction), Andrea Bison (GF Beratung), Angela Cristofari (Beratung), Gordon Nemitz (GF Strategie); externe Partner: Shining Film: Simon Steuri (Regie), Marc Bachmann (Kamera), Caroline Braun (Production); Jingle Jungle (Tonstudio); Konnex AG (Media); Xeit GmbH (Social Media). (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210619

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.