20.10.2021

ASM

Worauf es beim Spendensammeln ankommt

Die Agentur für Sozial-Marketing hat sich als One-Stop-Agentur fürs Fundraising neu aufgestellt.
ASM: Worauf es beim Spendensammeln ankommt
Die ASM-Geschäftsleitung (v.l.): Marco Farner (Digital Fundraising, Conversion und Social Media), Thomas Peter (Beratung, institutionelles Fundraising, Legatemarketing), Liliane Eggli (Beratung, Mailing- und Upgrading-Konzepte), Christine Bill (Beratung, Konzepte, Befragungen), Martin Huber (Database Management, Datenschutz und -sicherheit). (Bild: zVg)

Selten zuvor ist die Verwundbarkeit unserer Gesellschaft so deutlich sichtbar geworden wie mit Corona. Viele gemeinnützige Organisationen stehen vor einer doppelten Herausforderung, wie es in einer Mitteilung heisst: Ihre Arbeit wird wichtiger, weil immer mehr Menschen sowohl in der Schweiz als auch im globalen Süden wegen der Pandemie auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. Gleichzeitig laufen sie Gefahr, dass ihnen traditionelle Einnahmequellen wegbrechen. 

Profilierte Visionen, eine aktive Positionierung und ein starker Leistungsausweis würden auch im Post-Corona Zeitalter die treibende Kraft für das Fundraising bleiben. Sie motivieren und binden Spenderinnen und Spender, wie es weiter heisst. Das sei aber kein Selbstläufer. Um auf Dauer gute Resultate zu erreichen, brauche es viel fachliche Qualität, ein «kreatives Mindset» und die Fähigkeit, die sich ändernden Bedürfnisse der Zielgruppen zu verstehen.

Um den spendensammelnden Organisationen ein diversifiziertes Angebot machen zu können, hat die Agentur für Sozial-Marketing (ASM) ihre Geschäftsleitung verstärkt. Im Zürcher Seefeld würden Nonprofit-Organisationen bei der One-Stop-Agentur eine Ansprechperson für jedes Fundraisinganliegen finden. In der neuen Geschäftsleitung sitzen Fachleute, die verstehen würden, warum Menschen spenden und wie sich Engagements entwickeln lassen, off- und online. Sie würden wissen, wie ihre Kunden mit durchgängigen Konzepten die Aufmerksamkeit von potenziellen Spenderinnen und Spender gewinnen und welche Kommunikationskanäle einzeln oder kombiniert zum Erfolg führen würden.

Von Analyse, Audit und Automatisierung über Szenariotechnik, Selektionsmodelle und Suchmaschinenoptimierung, und von Datenanalyse, Direct Mailing und Digital Fundraising bis zu Konzepten, Kreation und Kampagnen: Kennenlernen könnten Interessierte das neue Team gemäss Mitteilung bei einem Kaffee: Mail schreiben, Termin fixieren, und der Austausch beginnt. (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211205

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.