13.06.2019

Cannes Lions 2019

Fünf Kampagnen mit Grand-Prix-Chancen

An der südfranzösischen Côte d'Azur startet am Montag die diesjährige Löwenjagd. Wie heissen die grossen Abräumer bei den Werbe-Weltmeisterschaften? Die persoenlich.com-Redaktion präsentiert ihre Top 5.
von Michèle Widmer

5. «SOUVENIRS DE PARIS» – Marcel, Paris für Centre Pompidou

Eiffelturm, Notre Dame, Sacré Coeur und eben: Das Centre Pompidou. Um letzteres bei den ausländischen Touristen in Paris bekannter zu machen, hat die Agentur Marcel eine zweistufige Kampagne entwickelt. In einem ersten Schritt wurden kleine Figuren des Zentrums erstellt und im Rahmen einer Marketingaktion auf den Pariser Strassen an Passanten verkauft. Die Figuren waren mit einem Code versehen, der die Passanten direkt zum Centre Pompidou geführt hat. Während der Aktion wurde zudem ein Markenfilm für die Zielgruppe aufgenommen.





4. «WHOPPER DETOUR» – FCB, New York, USA für Burger King

Die Fastfoodkette schickte ihre Kundinnen und Kunden im Rahmen der «Whopper Detour» zu den Filialen der Konkurrenz Mc Donald’s. Dort konnten sie in der App für einen Cent einen Whopper bestellen. Nebst internationaler Berichterstattung zeigte sich der Erfolg der Aktion auch in zahlreichen App-Downloads.




3. «THE TRUTH IS WORTH IT» – Droga5, New York, USA für «New York Times»

Die Kampagne «The Truth Is Worth It» hat nichts von ihrer Aktualität eingebüsst. Mit dem neuen Spot Resolve legen die «New York Times» und die Agentur Droga5 den Fokus auf den ausserordentlichen Mut, den viele Reporter bei ihren Geschichten aufbringen müssen, um der Wahrheit auf die Schliche zukommen.




2. «BROADWAY THE RAINBOW» – DDB, Chicago, USA für Mars Wrigley Confectionary - Skittles

Im Normalfall bezahlen Unternehmen dafür, dass das Publikum einen Werbespot für ihre Produkte sehen kann. Ein anderes Vorgehen hat der Konzern Mars Wrigley gewählt: Seine Marke Skittles inszeniert ein Musical, das eigentlich ein 30-minütiger Werbespot ist – und verlangt dafür Eintritt. Am 3. Februar, dem Tag des Super Bowls – wurde «Skittles Commercial: The Broadway Musical» ein einziges Mal aufgeführt. Der Anlass war als Ersatz für eine TV-Spot-Schaltung im Umfeld des Sportereignisses gedacht.





1. «JUST DO IT DREAM CRAZY» – Wieden + Kennedy, Portland, USA für Nike

Im Spot zeigt der Sportartikelhersteller Sportlerinnen und Sportler, die ihre verrücktesten Träume umgesetzt haben. Die Rollstuhlbasketballerin Megan Blunk, zum Beispiel, und der Nachwuchs-Ringer Isaiah Bird, der ohne Beine geboren wurde. Zudem präsentiert Nike seine Botschafter LeBron James und Serena Williams, die beide aus armen familiären Verhältnissen stammen. Am Ende des Spots erscheint der ehemalige Football-Profi Colin Kaepernick und sagt: «Don’t ask if your dreams are crazy. Ask if they’re crazy enough.»


Diese fünf Kampagnen sind Teil der Cannes-Predictions-Rolle von Leo Burnett. 20 internationale Spots und Kampagnen, die als Löwenanwärter gehandelt werden, wurden am Donnerstagabend in der ACD-Galerie in Zürich gezeigt. Etwa 100 Vertreterinnen und Vertreter aus der Werbebranche stimmten sich am Anlass auf die kommende Cannes-Lions-Woche ein.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190821

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.