11.12.2010

Twitter

100 Millionen Neulinge allein 2010

Viele User sind aber nicht aktiv.

Beim Microblogging-Dienst Twitter hat es 2010 über 100 Millionen Neuanmeldungen gegeben, dies teilt das Unternehmen in seinem Jahresrückblick mit. Zu den prominentesten Zugängen zählen der Dalai Lama, Microsoft-Gründer Bill Gates, die Disney-Fee Tinkerbel, Cher, Victoria Beckham und Tiger Woods.

US-Marktforscher des Pew Research Centers haben indes eine Statistik veröffentlicht, nach der bereits acht Prozent der amerikanischen Erwachsenen Twitter nutzen. Ein Viertel davon greift praktisch täglich auf den Dienst zu. Bemerkenswert: Ein weiteres Viertel ist zwar registriert, nutzt den Dienst aber nie. Im Gespräch mit pressetext sagt Thomas Euler, Social-Media-Experte bei Eck Kommunikation: "In den USA ist Twitter jedenfalls deutlich mehr im Mainstream angekommen als bei uns." In Deutschland würden vor allem Multiplikatoren wie Medienschaffende den Dienst nutzen - worin aber letztlich seine Stärke besteht, schreibt pressetext.

Dalai Lama hat momentan 1'122'696 Followers.

In den USA gibt es offenkundig viele eher inaktive Twitter-Nutzer. Der Pew-Studie zufolge suchen 21 Prozent nie nach Updates, ein weiteres Fünftel höchstens alle paar Wochen. Für den deutschen Social-Media-Experten kommt das allerdings nicht überraschend. "Twitter ist einfach nicht so massenkompatibel wie Facebook", erklärt Euler. Gerade für Privatanwender bietet das grosse soziale Netzwerk mit seinem Newsfeed und einer zumindest vermeintlich besser geschützten Privatsphäre alles, was sie brauchen. "Auch verschiedene ältere Studien deuten darauf hin, dass viele User sich zwar bei Twitter anmelden, den Dienst aber auf Dauer nicht aktiv nutzen", meint der Experte. Das gilt wohl auch für viele der 100 Mio. neuen Accounts.

Tiger Woods mit 334'295 Followers.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190818

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.