23.02.2024

Nueva

Globale Webpräsenz für die Stiftung Klik

Das Herzstück der neuen Webseite ist eine Navigation, die die Seitenstruktur widerspiegelt und den Benutzern einen klaren Überblick über die Inhalte verschafft.
Nueva: Globale Webpräsenz für die Stiftung Klik

Die Stiftung Klimaschutz und CO2-Kompensation Klik ist ein zentrales Instrument der Schweizer Klimapolitik. Mit der Möglichkeit, ihr Tätigkeitsfeld im Rahmen des Schweizer CO2-Gesetzes ab 2022 unter dem Pariser Übereinkommen auch international auszurichten, wurde eine umfassende Neugestaltung ihrer Webpräsenz erforderlich. Der neue digitale Auftritt wurde von Nueva komplett neu konzipiert, gestaltet und umgesetzt, wie die Zürcher Digitalagentur in einer Mitteilung schreibt.

Basierend auf einer gründlichen Analyse der bestehenden Websites sowie der Entwicklung einer zukunftssicheren Informationsarchitektur und eines zeitgemässen Webdesigns konnte Nueva bereits im Jahr 2020 den Pitch um einen neuzugestaltenden digitalen Auftritt der Stiftung Klik für sich gewinnen. Seitdem hat Nueva eine umfangreiche Newsplattform, eine Vielzahl an Länderseiten in verschiedenen Sprachen und eine Scrollytelling-Page für ein neues Journal samt Präsentation des Jahresberichts entwickelt. Der Höhepunkt der Zusammenarbeit war die Neukonzeption, Gestaltung und Umsetzung des gesamten digitalen Auftritts der Stiftung.

Die grösste Herausforderung des Projekts bestand darin, die Strukturierung des Webauftritts neu zu denken, heisst es weiter. Dutzende verschiedener Seiten, Sub-Seiten und Landingpages, von Überblicksseiten über Länderaktivitäten von Peru bis Georgien sowie die zahlreichen Leistungsbereiche wie Wasserstoff-Lastwagen oder mobile Pelletheizungen im Inland wurden in ein übergeordneten Kontext gesetzt und sinnvoll miteinander verknüpft.

Optimiert und automatisiert ins neue Headless CMS

Ein Grossteil der Seiten wurde von der Stiftung Klik textlich überarbeitet und in diverse Sprachen übersetzt, bevor sie automatisiert in das neue Headless CMS Storyblok übertragen wurden. Darüber hinaus wurden alle bestehenden Newsbeiträge einschliesslich der Bilder mit einem eigens dafür entwickelten Content-Importer aus dem alten System in das neue übertragen. So konnten zahlreiche Arbeitsstunden und mühsame manuelle Eingaben eingespart werden. Die im Laufe der Jahre indexierten Seiten wurden dabei sorgfältig an den neuen Ort umgeleitet, um das gute Suchmaschinen-Ranking der Stiftung zu gewährleisten.

 

Das Herzstück der neuen Webseite ist eine Navigation, die die Seitenstruktur widerspiegelt und den Benutzern einen klaren Überblick über die Inhalte verschafft, schreibt die Agentur. Um den Benutzern bei der Orientierung zu helfen, wurden die Klik-Bereichs-Farben verwendet. Die einzelnen Programmseiten wurden vereinheitlicht, sodass die Informationen immer im selben Look und in derselben Struktur präsentiert werden. Dies erleichtert in der Zukunft nicht nur das Hinzufügen neuer Programme und Länderseiten, sondern auch das Auffinden von Informationen für die Benutzer. Die zahlreichen bestehenden Landingpages für Länder und Leistungsbereiche wurden nahtlos in die neue Website integriert.

Damit die Webseite den hohen Anforderungen gerecht wird, wurden diverse neue Content-Elemente entwickelt und hinzugefügt. Dazu gehören verschiedene Teaser, Bildergalerien, PDF-Reader, ein Kontaktformular mit diversen Einstellungsmöglichkeiten und ein übersichtlicher Download Hub. Mit der intuitiven Benutzeroberfläche des CMS Storyblok können Inhalte wie Texte, Bilder oder Videos problemlos durch den Kunden bearbeitet, aktualisiert und zeitlich gesteuert werden. Schliesslich wurden die bestehenden Beitragsrechner, welche die direkte und einfache Berechnung eines Förderbeitrags online ermöglichen, übersichtlicher und intuitiver gestaltet und direkt via API angebunden. Technisch wurde das Projekt mit dem leistungsstarken Vue 3 Framework Nuxt 3 umgesetzt. Dies garantiert dank Server Side Rendering höchste Performance, SEO Integration und Skalierbarkeit. (pd/wid)

Verantwortlich bei der Stiftung Klik: Dr. Marco Berg (Geschäftsführer), Yannick Michaelsen (Leiter Kommunikation Inland), Andrea Reiter (Director International Communications); verantwortlich bei Nueva: Remo Brunner (Managing Partner), Nicole Tobler (Project Manager), Yuki Tschopp, Jonas Hermann, Alexander Cox (UX & Design) Jonas Müller (Head of Technology) Luca Margadant, Philip Koch, Taisiia Efremova (Frontend Developer). (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240414
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.