17.07.2022

Onlinehandel

Globus will zum Luxus-Zalando werden

Die Warenhauskette verkauft über ihren Onlineshop neu Luxus-Produkte, die man im Laden nicht findet. Globus-CEO Franco Savastano investiert einen pro Tag Woche, um die «exklusivsten Brands» zu akquirieren, wie er in einem Interview sagt.
Onlinehandel: Globus will zum Luxus-Zalando werden
Globus wird laut eigenen Angaben im Laden teilweise nur eine kleine Auswahl einer Marke anbieten, dafür online das ganze Sortiment. (Bild: Keystone/Goran Basic)

Die Warenhauskette Globus will Online-Shop für Luxuswaren werden. Neu verkauft sie über ihre Website Produkte, welche man im Laden nicht findet. «Wir sind jetzt marktplatzfähig», sagt CEO Franco Savastano in einem Interview mit der NZZ am Sonntag. Das bedeute, dass Globus im Laden teilweise nur eine kleine Auswahl einer Marke anbiete, dafür online das ganze Sortiment. 

«Wir sind gerade mit Christian Dior Beauty gestartet, die Verträge sind unterschrieben», so Savastano in der NZZaS weiter. Heute verschickt Globus 500’000 Pakete pro Jahr und macht 15 Prozent seines Umsatzes mit dem Online-Geschäft. «Das wollen wir massiv steigern», wird Savastano in der Zeitung zitiert. Weil die Kunden stark auf angesagte Marken abfahren, investiere er einen pro Tag Woche, um die «exklusivsten Brands» zu akquirieren. «Wir leben nicht mehr in einer Produktewelt, sondern in einer Markenwelt.» (pd/tim)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren