30.05.2017

CoundCo

In die virtuelle Realiät eintauchen

Die Zürcher Kommunikationsagentur hat am «Tag der offenen Tür» eine Virtual Reality-Box für den Messeeinsatz präsentiert sowie Cardboard-VR-Brillen zum selber designen.
CoundCo: In die virtuelle Realiät eintauchen
Ein Mann ist gerade dabei, stinkende Benzinfahrzeuge virtuell in saubere e-Busse und e-Autos umzuwandeln. (Bilder: zVg.)

Die Virtual Reality (VR)-Box der Zürcher Kommunikationsagentur CoundCo besteht aus stabilem Reboard-Material und kann durch ein selbsterklärendes Stecksystem leicht auf- und abgebaut werden. Sie ist sowohl im Design der Wände, als auch in der Grösse und den Aufbauvarianten variabel und die Transportverpackung mit Rollen erleichtert das Handling zwischen den Einsätzen, wie die Agentur in einer Mitteilung schreibt. Die Idee zur VR-Box kam der CoundCo im Rahmen eines Auftrages für einen Kunden, wie es in einer Mitteilung heisst.

coundco-vr-box_1

Menschen, die mit einer Brille auf dem Kopf und einem Controller in der Hand während eines Spiels seltsam anmutende Bewegungen vollführen, sollte ein gewisses Mass an Privatsphäre ermöglicht werden. Gleichzeitig musste der Aufbau eines VR-Erlebnisses für die Kunden der Agentur so einfach und attraktiv wie möglich sein. Zusammen mit Flyerline habe sich das Team ans Werk gemacht. Mit den vorgefertigten Installationsmöglichkeiten für die notwendigen technischen Geräte, dem einfachen Handling und der Freiheit im Design, sei die VR-Box die perfekte Lösung für jeden Virtual Reality-Messe- und Eventeinsatz.

Als zweite Produktentwicklung und ebenfalls gemeinsam mit Flyerline entwickelt, präsentierte die Agentur eine Cardboard-VR-Brille, wie es weiter heisst. Der Clou hier: Sie könne frei gestaltet werden, sei kostengünstig und bereits ab kleinen Mengen lieferbar. Damit soll die Brille an einem Virtual Reality-Event nicht nur ein optisches Highlight sondern auch ein tolles Give Away sein. Wer möchte, könne zudem eine passende Box mitbestellen. Darin verpackt, könne die VR-Brille auch bestens auf dem Postweg, zum Beispiel als Dankeschön im Nachgang eines Events, an die Gäste verschickt werden.

vr-event-screens-1170x740-03

Mit ihrem starken Entwicklerteam und den hervorragenden Motion- und Screendesignern hat es die Agentur laut Mitteilung in den letzten Monaten geschafft, sich in den Themen VR, 3D und 360-Grad ein verlässliches Standing aufzubauen. Die beiden Hardware-Produktentwicklungen VR-Box und VR-Brille sollen die CoundCo nun als Full-Service-Anbieter im Virtual Reality-Umfeld der Schweiz etablieren. Alle interessierten Unternehmen seien eingeladen, sich bei der Agentur von den innovativen Hardware- und Software-Produkten und den fast unbegrenzten Möglichkeiten zu überzeugen, die der Einsatz von modernstem Equipment und ausgezeichnetem Programmier- und Design-Know-How biete. (pd/tim)

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.