15.12.2010

Microsoft

Neuer Anlauf mit Windows-Tablets

Microsoft plant 2011 zweiten Versuch gegen iPad von Apple.

Nach dem peinlichen Fehlstart Anfang dieses Jahres will Microsoft 2011 einen neuen Anlauf mit Windows-Tablets wagen. Auf der Elektronik-Messe CES, die im Januar in den USA stattfindet, wird das Unternehmen mit neuen Tablets erneut das iPad von Apple angreifen. Das hat die "New York Times" aus Unternehmenskreisen erfahren. Microsoft arbeitet dafür angeblich mit einer Reihe von Partnern zusammen, darunter auch Dell und Samsung.

Zu dem Samsung-Tablet nennt die US-Zeitung schon erste Details. So soll das Modell "in Form und Größe dem iPad ähneln", allerdings etwas dicker sein. Neben einem Touchscreen habe es "eine einzigartige und raffinierte Tastatur" die sich "zum einfachen Tippen unter dem Display herausziehen lässt". Im Quermodus sei Windows 7 zu sehen, so die NYT. Werde das Tablet dagegen in den Portraitmodus gedreht und die Tastatur eingeschoben, soll sich eine fingerfreundliche Oberfläche darüber legen.

Die Beschreibung klingt wie das Gerücht über das Samsung Gloria. Anfang dieses Monats berichtete ein französisches Technik-Blog, dass Samsung an einem 10-Zoll-Tablet mit herausziehbarer Tastatur arbeite. Im Unterschied zum Android-Tablet Galaxy Tab soll das neue Modell mit Windows 7 ausgestattet sein, dessen fingerunfreundlichen Symbole durch eine Oberfläche besser bedienbar gemacht werden. Samsung werde es im März oder April auf den Markt bringen, vermutete die Website.

Eine zweite Quelle erzählte der Zeitung, Microsoft arbeite außerdem an einer App-Store-Alternative, in der Partner ihre Anwendungen auf Basis von HTML5 anbieten können. Im Gegensatz zu Apple werden diese allerdings nicht zentral angeboten, sondern auf den jeweiligen Seiten der Tablet-Hersteller. Ob das Modell ebenfalls auf der CES vorgestellt wird, war der Quelle unbekannt. Dafür hat die New York Times von anderer Stelle erfahren, dass die Messe auch der Zeitpunkt ist, an dem Microsoft einen ersten Ausblick auf Windows 8 gibt, die nächste Generation des Desktop- und möglicherweise auch Tablet-Betriebssystems. (computerwoche.de)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190919

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.