26.09.2023

Sunrise

Severina Pascu tritt ab

Die stellvertretende CEO und Chief Consumer Officer verlässt den Telekomanbieter per Oktober.
Sunrise: Severina Pascu tritt ab
Als ehemalige CEO von UPC trat Severina Pascu im Dezember 2020 in die Geschäftsleitung der fusionierten Sunrise ein. (Bild: zVg)

Severina Pascu tritt per 1. Oktober 2023 als stellvertretende CEO und Chief Consumer Officer von Sunrise zurück, aber unterstützt noch weitere sechs Monate als Executive Advisor, heisst es in einer Mitteilung. Sie werde weiterhin Teil des Executive Leadership Teams von Liberty Global sein und zunächst eng mit CEO Mike Fries zusammenarbeiten, um neue Herausforderungen und Opportunitäten zu adressieren.

Als ehemalige CEO von UPC trat Pascu im Dezember 2020 in die Geschäftsleitung der fusionierten Sunrise ein. Sie verantwortete die ersten Angebote des gemeinsamen Unternehmens, positionierte Sunrise als neue Hauptmarke, lancierte das neue Portfolio der Consumer Sparte und entwickelte die Flanker-Brands-Strategie mit Yallo als Full-Service-Anbieter. Darüber hinaus war sie eine treibende Kraft der Digitalisierung mit dem Ziel, einfachere Prozesse und ein besseres, digitales Kundenerlebnis zu schaffen. Sie hat zudem das Sunrise DE&I-Programm YouBelong! ins Leben gerufen und damit die Arbeitsweise und die Gesamtentwicklung des Unternehmens stark geprägt.

«Severina Pascu hat in den vergangenen drei Jahren die erfolgreiche Fusion von Sunrise und UPC sowohl auf strategischer als auch auf operativer Ebene entscheidend mit vorangetrieben und gestaltet. Ich möchte ihr für ihren wesentlichen Beitrag zu unserem Führungsteam, zur Kultur und zur erfolgreichen Weiterentwicklung des Consumer-Geschäfts herzlich danken und wünsche ihr für die Zukunft alles Gute», sagt André Krause, CEO von Sunrise.

Pascu hat ein starkes Team aufgebaut und ihre Nachfolge vorbereitet, heisst es weiter. Am 1. Oktober wird Christoph Richartz als Chief Consumer Officer - Sunrise Brand die Verantwortung für das Geschäft unter der Hauptmarke Sunrise übernehmen und im Executive Committee Einsitz nehmen. Richartz ist seit 2012 für Sunrise tätig und verantwortete bis 2020 die direkten und indirekten Vertriebskanäle. 2020 gehörte er als Chief YOL (vorherige Bezeichnung des Flanker Brands Geschäfts) Officer der Geschäftsleitung an. Im Jahr 2022 übernahm er die Leitung des Bereichs Customer Relations von Sunrise, der die Bereiche Customer Service und Sales umfasst.

Stefan Fuchs steigt auf zum Chief Consumer Officer - Flanker Brands und wird ebenfalls Mitglied des Executive Committees. In dieser Funktion obliegen ihm alle Aktivitäten der Flanker Brands, namentlich Yallo, Lebara und Swype. Stefan Fuchs ist seit mehr als zehn Jahren Teil der Liberty Global Group. Er hat die internationale Positionierung und die Marketingaktivitäten von LG in Amsterdam geleitet und hatte führende Positionen im Marketing von Virgin Media in London und von Unitymedia in Köln inne. Nach seiner Tätigkeit als Chief Marketing Officer von UPC Schweiz übernahm er im Januar 2020 die Rolle des Chief Commercial Officers. Nach der Fusion von Sunrise und UPC gehörte Stefan als Chief Marketing Officer der Geschäftsleitung an. Seither leitet er die Flanker Brands. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20231204