19.01.2023

TX Group

TX Ventures investiert in Fintech Everon

Das Zürcher Unternehmen hat sich 2,5 Millionen Franken gesichert – mit TX Ventures als Lead-Investor.
TX Group: TX Ventures investiert in Fintech Everon
Wollen die Mittel nutzen, um die Aktivitäten von Everon in der Schweiz auszubauen (v.l.): Jonas Bächinger, Lilais Funk, Brice Zanetti und Florian Rümmelein. (Bild: zVg)

Das in Zürich ansässige Fintech-Unternehmen Everon, das sich auf digitale Vermögensverwaltung spezialisiert, hat seine Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von rund 2,5 Millionen Franken abgeschlossen. Hauptinvestor der Runde war TX Ventures, das VC-Investmentkomitee des Schweizer Medienunternehmens TX Group. Darüber hinaus gab es bedeutende Investitionen des Family Offices Swiss 5 Group und der Venture-Capital-Gesellschaft QBIT Capital. Ein weiterer privater Investor in dieser Runde war Wolfgang Wienand, CEO der Siegfried Holding. 

Die Finanzierungsrunde ermögliche es Everon laut einer Mitteilung, Vermögensverwaltungsdienste zu eröffnen, welche bisher ausschliesslich für Kundschaft mit hohem Vermögen vorbehalten waren. Konkret werde Everon die Mittel nutzen, um die bestehenden Aktivitäten in der Schweiz auszubauen, wie beispielsweise Private Markets, das technologische Angebot auszuweiten sowie die Angebotspalette an Strategien zu erweitern.

Florian Rümmelein, Co-Founder und CEO von Everon, sagt laut Mitteilung: «Wir freuen uns ausserordentlich, dass derart erfahrene Investoren und Business Angels wie TX Ventures, Swiss 5 Group, QBIT Capital und Wolfgang Wienand uns in einem schwierigen Marktumfeld Kapital anvertrauen. Die Finanzierungsrunde ermöglicht es uns, das Schweizer Geschäft auszubauen sowie das Produktangebot und unsere Funktionalitäten zu erweitern. In einem auch für Privatinvestoren schwierigen Umfeld stellen wir insbesondere zwei zunehmende Trends fest, die uns in unserer Mission bekräftigen, Private Banking zu demokratisieren: der Bedarf an persönlicher Beratung und individuellen Anlagelösungen sowie die dafür notwendigen skalierbaren, disruptiven Technologien.»

Krzysztof Bialkowski, Investment Director at TX Ventures, sagt: «In der Vermögensverwaltungsbranche vollzieht sich ein Wandel, denn die Kunden verlangen ein breiteres Spektrum an Anlagemöglichkeiten mit Zugang zu alternativen Anlageklassen und eine reibungslose und personalisierte Betreuung. Vermögende Kleinkunden, die von traditionellen Banken nicht optimal bedient werden, haben keinen Zugang zum Private Banking. Wir sind davon überzeugt, dass Everon sehr gut positioniert ist, um diese Lücke zu schliessen und mit seinen digitalen Private-Banking-Lösungen die Vermögensverwaltungsbedürfnisse der wohlhabenden Grosskundschaft zu erfüllen.» (pd/mj)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren