03.12.2018

Yuujou

Bewerbende aus 100 Ländern wollen mit auf die Reise

Das internationale Medien-Kunstprojekt stösst auf grosses Interesse: Innert 24 Stunden haben sich über 1000 Personen aus aller Welt für die Reise beworben.
Yuujou: Bewerbende aus 100 Ländern wollen mit auf die Reise
Präsentieren diese Woche ihr Reiseprojekt in New Youk (v.l.): Unternehmer Oliver Herren, Yvonne und Corinne Eisenring. (Bild: yuujou.world/team)

Reisebegeisterte aus über 100 Ländern wollen am Reiseexperiment teilnehmen und im Frühling 2019 während 100 Tagen eine Freundschaftskette um die Welt bilden. Die Initiantin Corinne Eisenring ist vom grossen Ansturm überwältigt: «All unsere Erwartungen wurden übertroffen.» Unter den Bewerbungen habe es bereits viele sehr interessante Profile, wird die Initiantin in einer Mitteilung vom Montag zitiert.

Diese Woche wird das internationale Projekt in New York vorgestellt. Der Anlass wird vom Schweizerischen Generalkonsulat in New York und der Kunstinstitution The Invisible Dog in Brooklyn unterstützt. Die Psychologieprofessorin Julianne Holt-Lunstad, die mit ihren Forschungen zu den Themen Freundschaft und Einsamkeit weltweit für Aufsehen gesorgt habe, wird am New Yorker Event über die Bedeutung von Freundschaften sprechen.

Mit einem aussergewöhnlichen Reiseexperiment will das Schweizer Gründungstrio, die Schwestern Corinne und Yvonne Eisenring sowie Digitec-Galaxus-Gründer Oliver Herren, die Vernetzung der Menschen aufzeigen. Dafür ermöglichen sie sechs Personen eine kostenlose 100-tägige Reise (persoenlich.com berichtete). Im April 2019 fahren zwei multikulturelle Reiseteams in Berlin in entgegengesetzte Richtungen los, ihr Ziel ist Japan. 

Die Reiseerlebnisse können auf yuujou.world und Social Media in Echtzeit verfolgt werden. (pd/as)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar