22.07.2021

Zürcher Kinos

Der richtige Film auf der richtigen Leinwand

Die Kinos Kosmos, Riffraff und Houdini beschliessen eine strategische Zusammenarbeit für das Kinoprogramm.
Zürcher Kinos: Der richtige Film auf der richtigen Leinwand
Die Kosmos-Kultur AG und die Neugass Kino AG, Betreiberin der Kinos Riffraff und Houdini (im Bild), beschliessen eine strategische Zusammenarbeit in der Kinoprogrammation. (Bild: Sandra Walser)

Die Kosmos-Kultur AG und die Neugass Kino AG schliessen sich für die Programmation ihres Filmangebots zusammen, teilen die beiden Unternehmen in einer gemeinsamen Mitteilung mit. Die strategische Zusammenarbeit zwischen den beiden Kinobetrieben sei eine Reaktion auf den Strukturwandel im Zürcher Kinomarkt und ein wichtiger Schritt in die Zukunft mit einer gemeinsamen Vision.

Für die Zusammenarbeit wurde gemäss Mitteilung ein Modell entwickelt, das die Partnerinnen am gegenseitigen Erfolg beteiligt. «So können wir die langfristige Eigenständigkeit der beiden Gesellschaften sicherstellen und gleichzeitig Synergien nutzen», wird Dominique Münch, Geschäftsführer der Kosmos-Kultur AG, zitiert. Die beiden Betriebe verbinde mehr als ihre geografische Lage rund um die Langstrasse. Die Häuser seien durch die Kombination aus Kino, Gastronomie und Events wesensverwandt. «Wir teilen ein gemeinsames Verständnis von Kino als kulturell wichtiger Resonanzraum mit gesellschaftlicher Relevanz», so Res Kessler, Geschäftsführer der Neugass Kino AG.

Besser aufeinander abgestimmt

Die langfristige Sicherung der Angebotsvielfalt in der Stadt Zürich und die stetige Weiterentwicklung des Programms sind laut dem Communiqué «erklärte Ziele der strategischen Zusammenarbeit». Mit der zusammengeführten Programmgestaltung lasse sich das Kinoprogramm besser aufeinander abstimmen. Die Kinos Kosmos, Riffraff und Houdini umfassen 15 Leinwände mit insgesamt 1345 Sitzplätzen. Die Infrastruktur mit Saalkapazitäten zwischen 32 und 227 Sitzplätzen könne unterschiedliche Bedürfnisse vom Nischenfilm bis zum Kassenschlager «ideal abdecken» und ermögliche es gleichzeitig, die Kinosäle gezielter zu nutzen und die Laufzeit der Filme zu verlängern.

Der Programmfokus liegt in allen drei Häusern laut eigenen Angaben auf unabhängig produzierten Spiel-, Animations- und Dokumentarfilmen. Das Programm wird durch ausgewählte Mainstream-Produktionen ergänzt und mit Vorpremieren, Spezialanlässen und diversen Filmfestivals weiter angereichert.

Programmleitung unter Frank Braun

Frank Braun verantwortet ab Donnerstag, 29. Juli 2021, die Programmgestaltung der Kinos Kosmos, Riffraff und Houdini. «Sein grosses Netzwerk, intuitives Geschick, seine Neugierde und sein Mut bei der Filmauswahl zeichnen ihn aus», heisst es in der Mitteilung. Braun besitze langjährige Erfahrung im Kinogeschäft und sei eine prägende Figur der Szene. Anfang 2021 wurde er für seine Verdienste um die Schweizer Filmkultur mit dem «Prix d'honneur» der 56. Solothurner Filmtage geehrt. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211128

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.