18.11.2020

Coca-Cola

Der Weihnachtstruck bleibt in der Garage

Anstelle von Santa verbreiten die beiden «Elfen auf Zeit» Baschi und Loco Escrito etwas Weihnachtsstimmung.
Coca-Cola: Der Weihnachtstruck bleibt in der Garage
Aufgrund der Covid-19-Pandemie hat sich Coca-Cola dazu entschieden, den Weihnachtstruck in diesem Jahr am Nordpol zu lassen und nicht auf Tour zu schicken. (Bild: zVg.)

Er ist ein fester Bestandteil der Weihnachtstradition und bei Kindern und Erwachsenen gleichermassen beliebt: Der Coca-Cola-Weihnachtstruck bringt normalerweise pünktlich zur Adventszeit Festtagsgefühle in die Schweizer Städte und macht Gross und Klein eine Freude. Aufgrund der Covid-19-Pandemie wird der Weihnachtstruck dieses Jahr aber nicht durch die Schweiz ziehen, heisst es in einer Mitteilung. Da die Corona-bedingten Schutzmassnahmen für die Besucherinnen und Besucher des Trucks nicht jederzeit vollumfänglich garantiert werden können, habe sich Coca-Cola «mit Bedauern» dazu entschieden, den Weihnachtstruck dieses Jahr am Nordpol zu lassen und voraussichtlich erst im nächsten Jahr wieder auf Tour zu schicken.

Coca-Cola möchte trotzdem einen Teil zur Festtagsstimmung in der Schweiz beitragen. Anstelle von Santa verbreiten dieses Jahr ausnahmsweise die beiden «Elfen auf Zeit» Baschi und Loco Escrito etwas Weihnachtsstimmung. Zusammen mit Coca-Cola und verschiedenen Partnern planen die beiden Musiker und «Friends of Coke» einige Überraschungen und Aktionen, um bei der Schweizer Bevölkerung Vorfreude auf die Festtage zu verbreiten. Nähere Angaben macht das Unternehmen dazu nicht. Es heisst nur: «Es lohnt sich, die Augen und Ohren offen zu halten.» (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.